Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Elon Musk bekräftigt Unterstützung für Spaß-Kryptowährung Dogecoin

​Musk, der reichste Mann der Welt und Chef der Elektroauto-Schmiede Tesla Inc., bekräftigte am Dienstag seine Unterstützung für die Kryptowährung, die 2013 als Scherz aus der Taufe gehoben wurde.

elon_musk_tesla_bloomberg_c_neu_klein_quer.jpg
Elon Musk
© Bloomberg / Bloomberg News

Tesla akzeptiere weiter Dogecoin für Merchandiseprodukte, und Musks private Weltraum-Firma SpaceX werde dies bald ebenfalls tun, stellte der Tesla-Chef fest. “Viele Menschen, die nicht so wohlhabend sind, haben mich ermutigt, Dogecoin zu kaufen und zu unterstützen”, sagte er in einem Interview mit Bloomberg-Chefredakteur John Micklethwait auf dem Qatar Economic Forum in Doha. “Ich reagiere auf diese Leute.”

Dogecoin legte um 9:58 Uhr um zwei Prozent zu, ist aber im laufenden Jahr um 64 Prozent  gesunken. Der Token war am Sonntag innerhalb von ein paar Stunden um etwa neun Prozent geklettert, nachdem Musk getwittert hatte, dass er ihn weiterhin unterstützen und kaufen werde.

Musk hat sich in den letzten Jahren lautstark für Kryptowährungen eingesetzt und gelegentlich damit die Märkte bewegt. Anfang 2021 trieb er Bitcoin in die Höhe, als Tesla einige Token für seine Firmenkasse kaufte - bevor er dann kurze Zeit später sagte, der Preis erscheine “hoch” und sich über den Energieverbrauch beim Bitcoin-Mining besorgt zeigte, was beides zu Rückgängen führte.

Im März bekräftigte Musk, dass er Bitcoin, Ether und Dogecoin besitze und sie nicht verkaufen werde. Insbesondere Dogecoin fand seinen Gefallen. Musk tweetete alles mögliche zu dem Projekt, angefangen mit dem Schürfen des Meme-Tokens mit seinen Kindern bis zu der Ankündigung, dass SpaceX einen Dogecoin auf dem Mond hinterlassen werde. Dogecoin erreichte sein Rekordhoch im Mai 2021 im Vorfeld eines angekündigten Auftritts von Musk bei “Saturday Night Live”. Allgemein wurde erwartet, dass Musk den Coin in der Show erwähnen würde. Als er ihn einen “Schwindel” (“Hustle”) nannte, stürzte Dogecoin jedoch ab. (kb)

 

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren