Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Märkte

| Märkte
twitterlinkedInXING

EB-SIM: Windparkfinanzierung bei institutionellen Investoren platziert

Die auf Nachhaltigkeit spezialisierte Vermögensverwaltungstochter der Evangelischen Bank hat eine Windparkfinanzierung bei Großanlegern platziert. Darunter befindet sich auch das Mutterhaus.

Dr. Bernhard Graeber
Dr. Bernhard Graeber, EB-SIM
© EB

EB-SIM ermöglicht mit einer Finanzierung die Umsetzung weiterer Windparks sowie Erneuerbarer Energien-Projekte der SAB WindTeam GmbH (SAB) in Deutschland und Frankreich. Die Evangelische Bank (EB) und vier institutionelle Investoren zeichnen dazu ein von der EB-SIM strukturiertes Schuldscheindarlehen mit einem Volumen von knapp 21 Millionen Euro und einer attraktiven Festverzinsung. Darüber informiert EB-SIM per Aussendung.

Besonderheit bei der Laufzeit
Für das Schuldscheindarlehen wurden sechs deutsche Windparks in Sachsen-Anhalt und Niedersachsen mit einer installierten Gesamtleistung von 58 Megawatt zu einem Portfolio gebündelt, um aus den Zahlungsströmen der Windparks den Kapitaldienst für die Finanzierung zu leisten. Die Windparks verfügen über eine mehrjährige Betriebshistorie und sind mit 26 Windturbinen der renommierten Hersteller Enercon und Vestas ausgestattet.

Die Instandhaltung der Windparks erfolgt im Rahmen von Vollwartungsverträgen mit garantierter Mindestverfügbarkeit. Die Rückzahlung des Darlehens erfolgt ausschließlich innerhalb des verbleibenden EEG-Vergütungszeitraums und unterliegt keinen Marktpreisrisiken. Eine zusätzliche Besonderheit: Die Maximallaufzeit beträgt 15 Jahre, bei entsprechenden Winderträgen kann die Laufzeit auf zwölf Jahre verkürzt werden.

„Bereits im Jahr 2018 haben wir eine vergleichbare Finanzierung für Windparks der SAB aufgesetzt. Wir freuen uns, dass wir diese erfolgreiche Zusammenarbeit mit der neuen Privatplatzierung fortsetzen und so unsere Position als Finanzier von Impact Investments untermauern können,“ sagt Dr. Bernhard Graeber, Head of Real Assets bei der EB-SIM.

„Dabei erweist sich unsere Erfahrung bei der Strukturierung nachhaltiger Transaktionen ebenso von Vorteil, wie die Fähigkeit, Projektbetreiber und unsere institutionellen Kunden zusammenzubringen,“ ergänzt Marc Gerards, Senior Investment Manager im Bereich Real Assets der EB-SIM. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren