Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Steigendes Interesse am Biotechsektor

Ad

Der Biotechsektor verzeichnet im 3. Quartal Kapitalzuflüsse. Im Rahmen des aktiven Anlagestils setzt BB Biotech neue Schwerpunkte im Portfolio und investiert vermehrt in neue Technologien mit Wachstumspotenzial.

Anzeige
| Märkte
twitterlinkedInXING

DWS zertrümmert prominenten Rezessions-Indikator

Inverse Renditekurven haben sich in der Historie als recht zuverlässige Rezessionswarnungen erwiesen. Diese Zeiten könnten aber bald vorbei sein, wenn sich die Sichtweise der DWS zu diesem Thema durchsetzt.

abrissbirne_windbogen__adobestock_76122147.jpg
Einer intellektuellen Abrissbirne gleich widmet sich DWS dieser Tage der inversen Renditekurve.

Wie DWS dabei vorgeht erfahren Sie im folgenden Chart – zur Ansicht bitte einfach ins Bild klicken.
© windbogen / stock.adobe.com

"Inverse Renditekurven haben sich in der Historie als recht zuverlässige Rezessionswarnungen erwiesen, wie unser "Chart of the Week" zeigt. Dabei betrachten wir, wie bei den meisten Analysen üblich, die Differenz zwischen 2- und 10-jährigen US-Staatsanleiherenditen" heißt es im Text zu DWS' jüngstem "Chart of the Week".

Weiter heißt es in der Analyse: "Regressiert man die Entwicklung seit Anfang 2014, so würde man in der Extrapolation des Trends etwa zur Jahresmitte 2019 den Beginn der Inversion erwarten können. Dies wiederum würde, unter Berücksichtigung der durchschnittlichen zeitlichen Verzögerung, für das vierte Quartal 2020 das Abgleiten in eine Rezession bedeuten."

Dann jedoch die Einleitung zur Dekonstruktion eines Mythos: "Wir möchten jedoch davor warnen, die hier gezeigte Renditekurve als Prognoseinstrument im aktuellen Umfeld zu überschätzen." Insgesamt führt DWS drei Einwände gegen die Aussagekraft des inversen Renditekurve ins Feld. Welche das sind, haben wir im nächsten Bild, das auch den entsprechenden Chart darstellt, angeführt. (hw)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen