Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Ad

Ohne Umwege zu Private Assets

Weltweit verwaltet Schroders über EUR 29 Mrd. in Private Assets. Das Produktspektrum umfasst dabei Immobilien, Private Equity, ILS, Infrastrukturanlagen und Privat Debt. Meiden Sie Umwege - hier mehr erfahren!

Anzeige
| Märkte
twitterlinkedInXING

Martin Hüfner nennt seine "zehn Überraschungen" für 2019

Investoren sollten sich auch 2019 auf einige faustdicke Überraschungen einstellen. Welche das sein könnten? Eine mögliche Antwort darauf gibt Dr. Martin Hüfner in einem Ausblick, in dem er gleich zehn – nicht immer ganz ernst gemeinte – Überraschungen nennt, die aber durchaus eintreten könnten.

Dr. Martin Hüfner
Dr. Martin Hüfner nennt zehn Überraschungen, die Anleger kommendes Jahr vielleicht am falschen Fuß erwischen könnten. Mehr Details dazu erfahren Sie auf nachfolgender Bildergalerie. 
© Assenagon

Dr. Martin Hüfner, Chefvolkswirt von Assenagon und volkswirtschaftlicher Berater der „Hello!Bank“ nennt auch im diesjährigen, letzten Kommentar des zu Ende gehenden Jahres 2018 jene zehn Überraschungen, die Investoren kommendes Jahr bei ihren Anlageentscheidungen beeinflussen könnten. Tipp: Wer überprüfen möchte, ob sich eine von Hüfners Prophezeiungen aus dem Vorjahr bewahrheitet hat, kann hier nachlesen.

Trump sorgt für „Mini-Trumps“ und weiteren Ärger
An Überraschungen habe es laut Hüfner dieses Jahr nicht gefehlt. Die hängt nicht zuletzt mit dem amerikanischen Präsidenten zusammen und seiner Neigung, vorzugsweise das zu tun, was Märkte und Öffentlichkeit gerade nicht von ihm erwarten. „Viele mögen das nicht. Vieles war auch wirklich schlecht. Aber nicht alles“, erklärt Hüfner und nennt auch Positives: Die Steuerreform und die Deregulierungen etwa haben zeitweise zu erheblichen Kursgewinnen an den US-Aktienmärkten geführt.

„Ich vermute, dass wir 2019 eher noch mehr Überraschungen erleben werden. Es gibt immer mehr "kleine Trumps" in der Welt, die sich durch Unerwartetes profilieren wollen“, prognostiziert Hüfner.

Welche unterwartete Entwicklungen bzw. sogar „Schwarze Schwäne“ kommendes Jahr die Gemüter der Marktteilnehmer beunruhigen könnten, führt Dr. Martin Hüfner in einer zehnteiligen Bilderstrecke aus. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren