Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Diese fünf Trends prägen den Finanzsektor 2021

Ein bewegtes Jahr neigt sich dem Ende zu. Die Pandemie hat auch einige Bereiche der Finanzindustrie maßgeblich beeinflusst. Welche Entwicklungen die Branche im kommenden Jahr prägen werden, weiß das Fintech Crowddesk.

trend2.jpg
1. Nachhaltigkeit
Eigentlich schon fast ein No-Brainer, dass Nachhaltigkeit auch im kommenden Jahr eine feste Größe sein wird – gesellschaftlich, wirtschaftlich und politisch. Schließlich handelt es sich hierbei um einen der Megatrends unserer Zeit, der jeden Lebens- und Wirtschaftsbereich prägt. Es verwundert also nicht, das Unternehmen, die auf Nachhaltigkeit setzen, gefragt sind. Besonders in der Finanzbranche setzen Anleger auf nachhaltige Kapitalanlagen, die zudem transparent und für alle zugänglich sind. Das Beispiel Sono Motors zeigt das exemplarisch: Innerhalb von nur 50 Tagen konnte das Münchner Start-up rund 53 Millionen Euro über Crowdfunding einsammeln. Mit dieser Summe treibt das Unternehmen die Serienproduktion seines Solarautos weiter voran. Auf politischer Ebene verdeutlicht das Klimaschutzprogramm der Bundesregierung, wonach bis 2030 insgesamt 65 Prozent des nationalen Bruttostromverbrauchs durch erneuerbare Energien abgedeckt werden sollen, den hohen Stellenwert des Themas. Schon aus diesem Grund sind Investitionen in Unternehmen aus dem Bereich der Solar- und Windenergie aus Anlegersicht erfolgversprechend.
© mintra / stock.adobe.com

Corona hat 2020 nicht nur unsere Art zu wirtschaften und zu leben verändert, sondern auch die Digitalisierung maßgeblich beschleunigt. Wo beispielsweise Homeoffice lange Zeit undenkbar schien, wurde eine digitale Arbeitsweise aus den eigenen vier Wänden zum Teil des "New Normal". Auch das Konsumverhalten hat sich 2020 Corona-bedingt verändert: Immer mehr Verbraucher shoppen online und verhelfen dem digitalen Handel zu einem Boom. Laut dem Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (BEVH) verzeichnete der E-Commerce im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 13,3 Prozent. Doch nicht nur das "Wie wir konsumieren" hat sich gewandelt, sondern auch das "Wie wir bezahlen". Statt auf Scheine und Münzen setzen die bargeldverliebten Deutschen und Österreicher zunehmend auf elektronische Bezahlverfahren.

Die genannten Trends werden auch 2021 präsent sein. Sie stellen für die Finanzbranche jedoch nur einen kleinen Ausschnitt dar, denn daneben entwickeln sich noch zahlreiche andere Themen weiter. Fünf davon sind besonders spannend, findet Jamal El Mallouki, Gründer und Geschäftsführer des auf IT-Lösungen für Schwarmfinanzierungen spezialisierten Fintechs Crowddesk – klicken Sie sich durch unsere Fotostrecke oben. (mb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren