Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Institutioneller schreibt Mid-/Large-Cap-Mandat aus

Ad

Asset Manager für Mid- & Large-Caps gesucht: Das ausgeschriebene Volumen beträgt zwischen 10 und 25 Millionen Euro. Mehr Informationen zum Mandat erhalten nur registrierte User. Mehr erfahren >>

Anzeige
| Märkte
twitterlinkedInXING

Diese Aktien aus der "zweiten Reihe" sind besonders interessant

Die Aktien, in die US-Hedgefonds seit 2010 schwerpunktmäßig investierten, haben den Markt klar geschlagen. Die Top-Ten auf dieser Liste sind die "üblichen Verdächtigen" – umso interessanter ist der Blick auf die zweite Reihe.

teaser.jpg
Das sind die zehn zweitliebsten Aktien der US-Hedgefonds – einfach weiterklicken!
© nanantachoke / stock.adobe.com

Dass Unternehmen wie Facebook, Amazon und Alphabet (Google) auch in den Depots großer US-Hedgefonds enthalten sein müssen, lässt sich unschwer an der Kursentwicklung dieser Aktien ablesen. Das anhaltende Wachstum dieser Firmen und die damit verbundenen Outperformance ihrer Aktien zwingt auch Hedgefonds-Manager, diese Titel schwer zu gewichten.

Lori Calvasina, Analysechefin für US-Aktien bei der kanadischen Investmentbank RBC Capital, hat die quartalsweise zu publizierenden Portfolios der größten Hedgefonds ausgewertet und eine Reihung der Hedgefonds-Favoriten vorgenommen.

Sich mit dieser Liste zu beschäftigen, kann sich lohnen. Wie die Autorin der Studie errechnete, haben die Hedgefonds-Favoriten den S&P 500 seit 2010 in fünf von acht Jahren (inklusive des Rumpfjahres 2018) klar geschlagen. 2011 und 2014 kam es zu einer minimalen Underperformance, und nur 2016 blieben diese Aktien mit einem Minderertrag von sechs Prozent deutlich hinter dem Index. In den Jahren mit Mehrertrag fiel die Outperformance dafür mit acht bis 13 Prozent extrem stark aus.

Gute Zeit für "Growth"
Calvasina erklärte gegenüber der Finanzzeitung Barron's, dass das gute Abschneiden der Hedgefonds-Favoriten zwar für deren Arbeit spreche, gibt allerdings zu bedenken, dass die Beobachtungsperiode vor allem für große Wachstumswerte günstig war. Die Outperformance der Hedgefonds – so die implizite Warnung – könnte auch auf deren Anlagestil zurückzuführen und damit zum Teil auch "Glück" sein. Wenden sich Anleger tendenziell von Wachstumswerten ab, um verstärkt in die nun seit Jahren schlechter laufenden Value-Titel umzuschichten, könnte die Bilanz bald anders aussehen.

Die Top-Ten-Namen auf dieser Liste sind international bekannt und ändern sich im Lauf der Zeit auch vergleichsweise wenig. Zuletzt fiel hier nur Apple auf, die laut RBC-Capital-Analyse vom achten auf den 18. Platz abgerutscht ist – ausgerechnet in einer Phase, in der Warren Buffett sein Apple-Engagement massiv vergrößert hat.

AktieBrancheHF-Volumen*HF-%**
1. FacebookInternet Soziale Medien19.43240
2. Alphabet Inc.Internet Software18.85735
3. Microsoft Corp.Software16.42231
4. AmazonOnline-Handel12.23729
5. Time Warner Inc.Medien10.50825
6. Netflix Inc.Internet Medien8.48019
7. Visa Inc.IT/Finanz8.19123
8. Aetna Inc.Versicherung (Gesundheit)7.76019
9. Twenty-First Century FoxMedien7.31415
10. Bank of America Corp.Bank7.00424

Schon etwas weniger bekannt ist die zweite Reihe dieser Liste von Platz elf bis 20. Auch Sie enthält sehr große Unternehmen und einige davon tauchen im Quartal per Ende März erstmals in diesem Ranking auf – klicken Sie sich durch unsere Fotostrecke oben. (gf)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen