Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Ad

IM Investmentforum: Soziale Infrastruktur-Investments

Remco van Dijk, Franklin Templeton Investments arbeitet die ESG Aspekte von Infrastruktur-Investments heraus und erklärt das Potenzial von inflationsgebundenen Cashflows mit niedriger Korrelation zum BIP. Melden Sie sich gleich an!

Anzeige
| Märkte
twitterlinkedInXING

Deutsche Bank kürzt ihren Bonuspool für 2018 um ein Zehntel

Der Vorstand der Deutsche Bank hat unterrichteten Kreisen zufolge beschlossen, den Bonuspool im Vergleich zu 2017 um rund zehn Prozent zu reduzieren. Dabei versuche man, den Kostendruck im Auge zu haben, aber auch die Besorgnis, dass talentierte Mitarbeiter gehen könnten.

4.jpg
© Krisztian Bocsi / Bloomberg

Die Boni werden gezielter gezahlt, um die Top-Kräfte zu halten, sagten Informanten gegenüber Bloomberg News. Eine Entscheidung über die endgültige Zahl könnte sich je nach den Zahlen für das vierte Quartal der Bank noch ändern, hieß es. Die Bank hat für 2017 Boni in Höhe von rund 2,2 Milliarden Euro zugeteilt.

Boni sollen treffsicherer werden
Der Deutsche-Bank-Vorstandsvorsitzende Christian Sewing ist bestrebt, die Kosten zu senken und gleichzeitig wichtige Mitarbeiter, die Erträge für das angeschlagene Unternehmen generieren, zu halten. Top-Führungskräfte haben wiederholt erklärt, dass die Bank "wettbewerbsfähig" bezahlen werde. Jedoch ist der Aktienkurs auf ein Niveau abgesackt, das weniger als die Hälfte des Betrags ausmacht, der nötig ist, damit zuvor gewährte Halteprämien ausgezahlt werden, was viele Top-Performer frustriert. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen