Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Institutioneller Investor sucht Manager für Best-of-Two-Strategie

Ad

Ein Großanleger tätigt über das Mandate-Tool eine Ausschreibung betreffend eine Best-of-Two-Strategie im Bereich Renten und Aktien. Mehr Informationen zum Mandat erhalten nur registrierte User. Mehr erfahren >>

Anzeige
| Märkte
twitterlinkedInXING

Deutsche Bank gründet Sparte für Non-Performing Loans-Käufe

Die Deutsche Bank gründet laut Bloomberg-Informanten in Indien eine Tochtergesellschaft, die notleidende Kredite (Non-Performing Loans, oder NPLs) kaufen und umstrukturieren wird. Man wil in dem Land mit einer der weltweit höchsten Problemkreditquoten von einer beispiellosen Bereinigung profitieren.

indien3.jpg
© Lola Fdez. Nogales / Fotolia

Die Deutsche Bank habe eine Notwendigkeit dafür gesehen, in dem Land eine eigene Auffanggesellschaft für den Erwerb und die Umstrukturierung von notleidenden Krediten zu haben, da die gegenwärtigen indischen Vorschriften es ausländischen Investoren untersagten, faule Kredite direkt von den Banken in dem Land zu kaufen.  Bank of America erwäge auch die Gründung einer ähnlichen Sparte, hieß es.

In Indien wurden mehr als 29 Auffanggesellschaften eingerichtet
Dies geschah, nachdem das Parlament im Jahr 2002 ein Gesetz verabschiedet hatte, das den Banken dabei helfen soll, ihre Bilanzen durch den Verkauf notleidender Kredite zu bereinigen. Im Jahr 2016 hat die Regierung von Premierminister Narendra Modi die Regeln angepasst, um ausländischen Investoren die Möglichkeit zu geben, Auffanggesellschaften zu 100 Prozent zu besitzen, was ihnen neben Allianzen mit lokalen Unternehmen eine weitere Möglichkeit für den Erwerb von Problemkrediten gibt. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen