Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Märkte

| Märkte
twitterlinkedInXING

Crispin Odeys Hedgefonds verdient an britischen Turbulenzen kolossal

Aufgrund der britischen Marktturbulenzen steigen die Gewinne im Hedgefonds von Hedgefondslegende Crispin Odey bis auf 193 Prozent. Damit meldet sich Odey nach schwierigen Jahren wieder machtvoll zurück.

crispin-odey_039_c_querfoto_schön_bearbeitet.jpg
Crispin Odey meldet sich kraftvoll mit erfolgreichen Shorts gegen das Pfund und britische Langläufer unter den Staatsanleihen zurück.
© Bloomberg

Das beste Jahr, das Crispin Odey je erlebt hat, erreichte er inmitten der turbulenten Märkte im vergangenen Monat, dem September 2022. Sein Hedgefonds legte im September um 25 Prozent zu und profitierte von seinen langjährigen Short-Wetten gegen britische Staatsanleihen und das Britische Pfund inmitten der wilden Volatilität, die durch die Pläne von  Premierministerin Liz Truss ausgelöst wurden, die umfangreiche Steuersenkungen vorsahen. Diese Pläne beinhalteten ungedeckte Steuersenkungen und lösten einen Ansturm auf britischen Staatsanleihen aus. Dies zwang die Bank of England zu intervenieren und am langende Ende als Gilts-Käufer aufzutreten, um die Märkte wieder zu beruhigen.

Besser noch als 1993
Durch diesen Anstieg stiegen Odeys Gewinne seit Jahresbeginn auf 193 Prozent, will Bloomberg News von einem  Informanten erfahren haben. Odeys bisher beste
Jahresperformance liegt fast drei Jahrzehnte zurück, als er 1993 circa 60 Prozent erzielte. Odey fiel zuletzt mit der Äußerung auf, das er das Pfund nochimmer für verwundbar halte.

Leerverkäufe von Gilts als Top-Performancebringer
Das Leerverkaufsengagement des Fonds in Anleihen belief sich im September auf etwa
111 Prozent seines Nettoinventarwerts, vor allem in Bezug auf auf zwei ultralange britische Staatsanleihen mit Fälligkeit 2050 und 2061. Dies geht aus einer Investorenmitteilung hervor, die Bloomberg vorliegt.

MIt ertragreichen Shorts auf das Pfund macht sich Odey viele Feinde
Odeys immer wiederkehrende Wette gegen das Pfund hat Empörung in den sozialen Medien und in politischen Kreisen hervorgerufen. Einige sehen den Handel als Versuch des berühmten Vermögensverwalters, von den wirtschaftlichen Problemen des Vereinigten Königreichs nach dem Brexit zu profitieren. Sein Flaggschifffonds, die Hedgefonds-Strategie Odey European, hatte Ende August rund 965 Millionen US-Dollar Assets under Management, wie aus einem Bloomberg vorliegenden Investorendokument hervorgeht. (kb)

 

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schließen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren