Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Großanleger sucht Immobilien-Manager

Ad

Ein institutioneller Investor sucht einen Manager für ein Immobilien-Mandat mit einem Volumen zwischen 200 und 500 Millionen Euro. Mehr Informationen zum Mandat erhalten nur registrierte User. Mehr erfahren >>

Anzeige
| Märkte
twitterlinkedInXING

Cost-Cutting: Chef der Hedgefondsberatung der DWS und sein Team gehen

Tim Gascoigne, Leiter Hedgefondsberatung bei der Deutsche-Bank-Tochter DWS Group, und zwei Team-Mitglieder sind gegangen, sagten zwei Bloomberg-Informanten. Der Vermögensverwalter versucht derzeit, seine Kosten zu senken.

2019-06-12_164807.jpg
Timothy Gascoigne soll die DWS verlassen haben, und das nicht alleine.
© Archiv

Der seit zwei Jahrzehnten in der Hedgefondsbranche tätige Gascoigne sei im Rahmen einer Reihe von Stellenstreichungen in dem Bereich gegangen, sagten die Personen. Sie baten um Anonymität, da die Angelegenheit vertraulich sei. Der DWS-Vorstandsvorsitzende Asoka Wöhrmann hat seit seinem Amtsantritt im vergangenen Jahr die Kostensenkungen vorangetrieben, um schwankende Kapitalflüsse und den branchenweiten Druck auf die Gebühren auszugleichen.

Gascoigne kam 2013 zu der Gesellschaft, nachdem er zuvor als Leiter Alternatives bei Allenbridge Investments Solutions und Leiter Portfolio Management Alternatives bei HSBC Holdings Plc gearbeitet hatte. In den zwei Jahrzehnten vor seinem Wechsel zur Deutschen Bank arbeitete er auch als Stratege bei Mercury Asset Management. DWS verwaltet im Hedgefondsbereich ein Kapital von etwa 500 Millionen Euro, wie aus Informationen auf der Website der Firma hervorgeht. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren