Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Columbia Threadneedle: Bewertungen sinken rasch, Rallye hat noch Luft

Der globale Aktienmarkt hat der Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle Investments zufolge weiterhin Luft nach oben, trotz seiner Rallye 2020 und 2021. Grund dafür sei vor allem die positive Entwicklung der Unternehmensgewinne.

fotolia_115085921_subscription_xxl.jpg
© Dan Race / stock.adobe.com

 „Unserer Ansicht nach beruht die Rallye auf soliden Fundamentaldaten, denn das Wachstum der Unternehmensgewinne ist sehr stark“, schreibt Natasha Ebtehadj, Portfoliomanagerin für globale Aktien bei Columbia Threadneedle in einer aktuellen Analyse. „Weil die Unternehmensgewinne deutlich stärker steigen als erwartet, sinken die Bewertungen rasch.“

Als Beispiel nennt die Portfoliomanagerin die Firmengewinne in den USA. Diese hätten die Erwartungen in fünf aufeinanderfolgenden Quartalen bei Weitem übertroffen und lägen inzwischen über dem Niveau von 2019. Auch in den meisten anderen Ländern hätten sich die Gewinne deutlich erholt, so dass sie wieder Niveaus aus der Zeit vor der Corona-Pandemie erreichten.

Günstige Aussichten
Die weiteren Aussichten sind Columbia Threadneedle zufolge ebenfalls günstig. Zwar gibt Portfoliomanagerin Ebtehadj zu bedenken, dass die positiven Gewinnüberraschungen 2021 vermutlich ihren Höhepunkt erreicht hätten. „Und sie werden logischerweise zurückgehen, auch angesichts der verstärkten Ausbreitung der Delta-Variante des Corona-Virus und des schwächeren globalen Wirtschaftswachstums.“

Gleichzeitig ließen die zurückhaltenden Erwartungen der Analysten für das kommende Jahr Luft nach oben. „Für 2021 liegt das erwartete Gewinnwachstum pro Aktie global betrachtet bei 46 Prozent, für 2022 bei nur acht Prozent. Das bietet auch im kommenden Jahr Raum für positive Gewinnüberraschungen“, schreibt Ebtehadj.

Kurspotenzial, falls Erwartungen erfüllt werden
Hinzu komme, dass der globale Aktienmarkt bereits auf Basis der aktuellen Erwartungen günstig bewertet sei. Berechnet anhand der Gewinnerwartungen für die kommenden zwölf Monate, liege das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei 20. „Daher bieten Aktien nach wie vor Chancen“, schlussfolgert Ebtehadj. Ein Wermutstropfen sind aus Sicht von Columbia Threadneedle die jüngeren Entwicklungen in China, wo die Regierung den Bildungssektor und andere Wirtschaftsbereiche strenger regulieren will.

Welche Branchen übergewichtet werden sollten
Angesichts dieses Umfeldes präferiert die Fondsgesellschaft in globalen Aktienportfolios aktuell große Technologiefirmen, Gesundheits- und Konsumwerte aus den USA und anderen Industriestaaten. Die Top-Positionen im Threadneedle (Lux) Global Focus sind Microsoft, Alphabet und Amazon. Weitere, weniger bekannte Portfolio-Positionen sind der Accounting-Softwareanbieter Intuit aus den USA und der japanische Medizinunternehmen Hoya. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren