Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Caceis migriert Portfolios von Crédit Agricole Assurance auf neue Plattform

Caceis hat alle Portfolios von Crédit Agricole Assurance auf seine neue, europaweit einheitliche Fondsbuchhaltungsplattform migriert. Dies betrifft Vermögenswerte in Höhe von 250 Milliarden Euro, die für die Konzerneinheiten der Crédit Agricole Assurance verwaltet werden. Die Maßnahme erfolgte im Zuge der Umstellung der Kontenpläne auf lokale und IFRS-Standards.
 
Crédit Agricole Assurance ist der erste Kunde von Caceis , der auf die neue Plattform des Unternehmens migriert wurde. Das Projekt wurde vor 18 Monaten gestartet, um die verschiedenen Fondsbuchhaltungssysteme von Caceis auf einer einzigen, europäischen Plattform zusammenzufassen. Diese neue Plattform kann alle Portfoliostrukturen konsistent verarbeiten. Somit stellt Caceis institutionellen Anlegern, die den gesetzlichen Bestimmungen hinsichtlich Versicherungen, Gegenseitigkeitsgesellschaften und Sozialversicherung unterliegen, ein leistungsfähiges und umfassendes Service-Spektrum zur Verfügung.
 
Im Anschluss an eine Ausschreibung hatte Caceis sich für die neueste Version der Anwendung NX GP3 von NeoXam als Basis der Plattform entschieden. Das System verfügt über eine umfangreiche funktionale und instrumentelle Abdeckung von Wertpapierfonds bis hin zu Immobilienfonds, ist umfassend getestet worden und hat sich als robust erwiesen. Große Beachtung galt dabei der Qualität und der Datenkohärenz, um den zahlreichen Anforderungen an die Berichterstattung, insbesondere den Herausforderungen der Solvency-II-Richtlinie, künftig noch besser gerecht zu werden.
 
Grégory Erphelin, CFO von Crédit Agricole Assurance, erläutert: „Die Zusammenführung unserer Portfolios auf einer einheitlichen Fondsbuchhaltungspattform ist für unsere Gruppe ein bedeutender Vorteil. Denn wir bemühen uns, die Backoffice-Funktionen zu rationalisieren, um jederzeit eine klare und transparente Sicht auf unsere Portfolios zu haben. Caceis hat diese Migration unter Einhaltung des Zeitplans und der Qualitätserwartungen durchgeführt.“
 
Jean-Pierre Michalowski, stellvertretender CEO von Caceis, fügt hinzu: „Die Zusammenarbeit mit Crédit Agricole Assurance war in diesem sehr umfangreichen Projekt äußerst erfolgreich. Caceis verfügt aktuell über das einzige Outsourcing-Angebot in Europa, das mit den Standards von Solvency-II konform ist und sich überdies an jedes Profil eines institutionellen Anlegers anpassen lässt.“
 
---------------
 
Über Caceis:
 
Die zur Crédit Agricole gehörende Bankengruppe Caceis bietet Asset Servicing für institutionelle Kunden und Geschäftskunden an. In Vertretungen in ganz Europa, Nordamerika und Asien offeriert Caceis ein umfangreiches Angebot von Produkten und Leistungen, wie etwa Trade Execution, Clearing, Verwahrstellen- und Custody-Services, Fondsadministration, Middle-Office Outsourcing, Devisen-Services, Wertpapierleihe, Fonds-Distributions-Support sowie Emittenten-Services. Mit 2,3 Billionen Euro Assets under Custody und 1,5 Billionen Euro Assets under Administration ist Caceis einer der Weltmarktführer im Bereich Asset Servicing, zweitgrößte Verwahrstelle sowie der führende Fondsadministrator für europäische Fonds (Zahlen per 31.12.2015).
twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren