Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

BNPP AM publiziert ersten Biodiversitäts-Fußabdruck der Investments

Ein Jahr nach der Veröffentlichung seiner Biodiversitäts-Roadmap hat BNP Paribas Asset Management (BNPP AM) die ersten Ergebnisse seiner Untersuchungen zur Ermittlung des Biodiversitäts-Fußabdrucks seiner Anlagen veröffentlicht. Dazu hat man mit Iceberg Data Lab und I Care & Consult kooperiert.

poujade_robert-alexandre_bnpp_am_klein_quer.jpg
Robert-Alexandre Poujade, ESG-Analyst und Leiter Biodiversität bei BNPP AM
© BNP Paribas Asset Management

BNPP AM führte diese Analyse auf der Grundlage der Corporate Biodiversity Footprint (CBF)-Methode durch. Mehr als 1.800 Unternehmen in den Aktien- und Anleihefonds des Assetmanagers wurden erfasst, das entspricht 70 Prozent seiner verwalteten „Unternehmens“-Vermögenswerte. Iceberg Data Lab und I Care & Consult wurden 2020 im Rahmen einer Ausschreibung von BNPP AM und drei anderen Vermögensverwaltern ausgewählt. Die Zusammenarbeit ermöglichte die Entwicklung eines Instruments zur Identifizierung und Quantifizierung der potenziellen negativen Auswirkungen von Portfoliounternehmen auf die Biodiversität. 

Dabei wird jede Umweltbelastung (Flächennutzung, Luft- und Wasserverschmutzung sowie Klimaschäden) in eine quantifizierte Auswirkung auf die biologische Vielfalt umgewandelt und dann aggregiert, um den Biodiversitäts-Fußabdruck jedes Unternehmens zu berechnen, ausgedrückt in Quadratkilometer (km²) MSA (Mean Species Abundance, durchschnittlicher Artenreichtum). Der Biodiversitäts-Fußabdruck von BNPP AM wird auf etwa -8.000 km² MSA geschätzt, was bedeutet, dass die Investitionen des Unternehmens potenziell jedes Jahr eine vollständig degradierte Fläche erhalten, die der fünffachen Größe von London entspricht.

Die Veröffentlichung dieser Studie ist auch Teil der Umsetzung von Artikel 29 des französischen Energie- und Klimagesetzes vom 30. Juni 2022, mit dem die Berichterstattungspflicht für Klimarisiken auf Risiken im Zusammenhang mit dem Verlust der biologischen Vielfalt ausgeweitet wird.

„Diese ersten Ergebnisse ermöglichen es uns, unser Wissen weiter zu verbessern und so viel Transparenz wie möglich über unsere Umweltauswirkungen zu schaffen. Wir werden die Weiterentwicklung der Methoden von Iceberg Data Lab und I Care & Consult sowie der Task Force on Nature-Related Financial Disclosures (TNFD), in der BNP Paribas Mitglied ist, und anderer wichtiger Initiativen wie der Science Based Targets for Nature-Koalition weiterhin aufmerksam verfolgen“, kommentiert Robert-Alexandre Poujade, ESG-Analyst und Leiter Biodiversität bei BNPP AM. „Zusätzlich zur Entwicklung dieser Analyserahmen werden wir weiterhin relevante Biodiversitätsdaten in unser proprietäres ESG-Rating-System integrieren und unsere Aktivitäten im Bereich der Stimmrechtsausübung und des Aktionärsengagements ausweiten.“ (kb)

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren