Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

Bayerische Versorgungskammer und Goldman Sachs AM kooperieren

Deutschlands größter öffentlicher Pensionsfonds und Goldman Sachs Asset Management gehen eine strategische Partnerschaft im Bereich Immobilien-Sekundärmarkttransaktionen ein. Geplant ist die Auflage eines speziellen Vintage-Immobilienfonds.

adobestock_102564111.jpg
© Andrey Popov / stock.adobe.com

Die Bayerische Versorgungskammer (BVK), Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum von Deutschlands größter öffentlich-rechtlicher Versorgungsgruppe, wird in einen speziellen Immobilienfonds von Goldman Sachs Asset Management investieren. Dabei handelt es sich um einen dedizierten Investmentfonds für Immobilien-Sekundärmarkttransaktionen in Höhe von 300 Millionen Euro. Der Vintage-Fonds wird weltweit sowohl in traditionelle Immobilien-Kommanditbeteiligungen als auch in komplexere strukturiertere und nicht-traditionelle Sekundärmarkttransaktionen investieren, um Fonds-Initiatoren (General Partners) sowie Anlegern (Limited Partners) in illiquiden Immobilienanlagen Liquidität bereitzustellen. Universal Investment Luxembourg wird die BVK-Struktur verwalten, über die sie das Fonds-Engagement eingegangen ist.  Darüber informiert Goldman Sachs AM per Aussendung.

Marktverwerfungen genutzt
Der letzte reine Immobiliensekundärmarktfonds von Goldman Sachs schloss im Jahr 2020 mit Kapitalzusagen in Höhe von rund 2,75 Milliarden US-Dollar und hatte bis zum 31. Dezember 2021 55 Transaktionen abgeschlossen. Der Großteil des Kapitals wurde nach den Marktverwerfungen im Zuge der Corona-Pandemie eingesetzt. 

„Wir freuen uns sehr, mit der BVK zusammenzuarbeiten, einem aus unserer Sicht führenden Immobilieninvestor. Dieser Fonds baut auf unserer langjährigen Erfahrung im Bereich des Immobiliensekundärmarkts auf, ein Marktsegment, in dem wir seit 2010 mehr als sechs Milliarden US-Dollar in über 75 Transaktionen investiert haben“, erklärt Igor Ostrowski, Managing Director bei Goldman Sachs. „Der Fonds ermöglicht der BVK den Zugang zu einem attraktiven Segment des Sekundärmarktes, das sich kontinuierlich entwickelt und ein beträchtliches Wachstum verzeichnet. Wir sind davon überzeugt, dass die BVK von unserer starken Marktposition profitieren wird, angetrieben durch die umfassende globale Immobilienexpertise von Goldman Sachs, unserer Größe in diesem Marktsegment sowie der Fähigkeit, Transaktionen mit Geschwindigkeit und -Abschlusssicherheit durchzuführen.“

Fester Bestandteil in großen Portefeuilles
„Die Investitionen in Sekundärimmobilien etablieren sich schnell als fester Bestandteil in großen institutionellen Immobilienportfolios. Die Diversifizierung, die diese Strategie über verschiedene Objekttypen und Altersklassen hinweg bietet, stellt eine Bereicherung für unser Immobilienportfolio dar“, sagt Manuel Wormer, Head of Global Real Estate Investment Management bei der BVK. „Zudem führt das strukturell starke Marktumfeld dazu, dass General Partners und Limited Partners weiterhin nach Liquiditätslösungen suchen werden. Wir begrüßen die Zusammenarbeit mit Goldman Sachs angesichts ihrer etablierten Plattform und ihrer langjährigen Erfahrung im Sekundärmarkt.“

Markus Bannwart, Head of Alternative Investments Solutions bei Universal Investment, ergänzt: „Institutionelle Investoren legen weiterhin einen stärkeren Fokus auf alternative Anlagen und diversifizieren ihre Portfolios in diesem Bereich weiter. Wir freuen uns sehr, die Fondsdienstleistungsplattform für diese Anlageformen zu sein, da sie unsere Kompetenz und unseren effizienten Umgang mit sehr komplexen Strategien unter Beweis stellen.“ (aa)
 


Veranstaltungshinweis:
Der Goldman Sachs Asset Management ist einer der zahlreichen, namhaften Sponsoren des kommenden Institutional Money Kongresses, der von 1. bis 2. Juni 2022 im RheinMain Congress Center in Wiesbaden stattfindet. Eine Anmeldung zum Kongress ist HIER möglich.

Christian Schaefer, Managing Director bei der Private Credit Group von Goldman Sachs AM hält am ersten Kongresstag ab 11:05h einen Workshop zum Thema "Chancen und Risiken für Private Credit im Konjunkturzyklus" in dem er auf die Aussichten dieser interessanten Anlageklasse eingeht. Mehr Informationen dazu sowie eine Anmeldemöglichkeit finden Sie nachfolgend.

 

 

 

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren