Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Basellandschaftliche Pensionskasse performt 2017 sehr gut

EIn sehr erfreuliches Jahresergebnis vermeldet die Basellandschaftliche Pensionskasse (BLPK). Sie hat im Geschäftsjahr 2017 eine sehr gute Anlagerendite von 8,2 Prozent erzielt. Dank diesem erfreulichen Resultat konnte die BLPK den konsolidierten Deckungsgrad auf 107,1 Prozent steigern.

grner-pfeil-nach-oben.jpg

Ebenso weisen alle einzelnen Vorsorgewerke am Ende des Geschäftsjahrs einen Deckungsgrad von über 100 Prozent aus. Zahlreiche Versicherte konnten von einer ansprechenden Verzinsung ihrer Sparkapitalien profitieren.

Überdurchschnittlich abgeschlossen

Dieses Resultat ist besser als der gesamtschweizerische Durchschnitt aller Pensionskassen, der je nach Messmethode zwischen 7,2 bis 8,1 Prozent liegt. Zu diesem sehr guten Anlageresultat haben fast sämtliche Anlageklassen einen positiven Beitrag geleistet. Insbesondere die in- und ausländischen Aktien haben mit einer Rendite von über 20 Prozent dazu beigetragen (siehe Grafik). Die Negativzinsen im Schweizer Kapitalmarkt belasteten hingegen die Liquiditätshaltung der BLPK und machten sich vor allem mit gestiegenen Kosten für die Fremdwährungsabsicherung bemerkbar.

Performance der Anlageklassen im Jahre 2017

Quelle: BLPK

Ansprechende Verzinsung des Sparkapitals

Das sehr gute Anlageergebnis erlaubte es den meisten der rund 60 angeschlossenen Vorsorgewerke, ihren Versicherten im 2017 eine ansprechende Verzinsung auf den Sparkapitalien zu gewähren. Über die Verzinsung entscheidet jedes Vorsorgewerk individuell aufgrund seiner finanziellen und strukturellen Situation. Die beschlossenen Zinssätze übertrafen teilweise deutlich den BVG-Mindestzinssatz von einem Prozent. Ebenfalls sehr erfreulich ist das Risikoergebnis im Versicherungsteil der BLPK. Wie schon in den vergangenen Jahren konnte den Vorsorgewerken ein maßgeblicher Teil der bezahlten Risikobeiträge zurückvergütet werden.

Dank dieser guten Resultate wird die BLPK ab 2019 die Risikobeiträge um einen Drittel reduzieren. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren