Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Asset Management-Boutique sucht strategischen Partner und Seed Money

Exzellente, fertig entwickelte Produkte, die schon mehrmals ausgezeichnet worden sind, aber noch zu wenig Assets under Management - das ist heute das Schicksal vieler Boutiquen im Allgemeinen und von der auf Saisonalität spezialisierten deutsch-österreichischen Investment-Boutique im Besonderen.

speck_und_muratovic_duo_klein_fabre_quer.jpg
"Wir suchen einen strategischen Partner, der in unsere Strategien investieren und sich auch am Unternehmen Seasonax Capital beteiligen will", bestätigen Tea Muratovic und Dimitri Speck, beide Gründer und Geschäftsführer der Seasonax Capital GmbH.
© Seasonax

"Wir suchen einen starken Partner, mit dem wir alle diese Produkte und Fonds skalieren und groß machen können", sagt Tea Muratovic, Mitgründerin und Geschäftsführerin von Seasonax Capital.

Unternehmensgeschichte mit zwei Standbeinen
Seasonax Capital wurde nach Jahren der Forschung zum Thema saisonale Investments im Jahr 2018 von Dimitri Speck, Tea Muratovic und Christoph Zenk gegründet. Schwerpunkt des Hauses ist die Identifikation bisher kaum genutzter Marktanomalien und deren möglichst robuste Umsetzung in Anlagestrategien. Für ihre Fondsinnovationen wurde die Investment-Fonds-Boutique bereits mehrmals ausgezeichnet. Zweites Expertisen-Standbein ist die Kompetenz im Commodity-Bereich, die sich in der STAY-C – Rohstoff Strategie manifestiert, die älter als die Saisonalitäts-Strategie ist.

Beeindruckende Liste von Awards
In historischer Reihenfolge ist der UCITS Hedge Award 2013 for the best performing commodity fund sowie der €uro Fund Award 2013 zu nennen, die sich beide auf die  STAY-C –Rohstoff Strategie beziehene. Dimitri Speck hat 2017 die "Wing Sculpture" anlässlich der Precious Metals Fair 2017 verleihen bekommen. Für die Saisonalitätskompetenz gab es den Scope (früher: Feri) Award 2019 für die Fondsinnovation des Jahres sowie den Goldenen  Bullen 2019, für den dritten Platz bei den Fondsinnovationen. Schießich erhielt Tea Muratovic den Female Austrian Investor Award 2020.

A. Saisonalitätskompetenz 
Hier ist der Seasonax Global Selection –  Aktienfonds zu nennen. Die Strategie bietet eine sehr gute Portfolio Diversifikation, zudem ist der Fonds täglich handelbar, sehr liquide und besitzt ein UCITS Format. 

Strategische Ansatz
"Wir haben festgestellt, dass einzelne Aktien deutliche saisonale Muster aufweisen - entweder aufgrund interner Geschäftsprozesse oder einer Vielzahl externer Faktoren, die ihre Preise beeinflussen. Diese saisonalen Muster sind so stark ausgeprägt, dass sie sich bei manchen Aktien jedes Jahr erneut wiederholen. Seasonax Capital kann diese wiederkehrenden Muster in Einzelaktien mittels selbst entwickelter Algorithmen identifizieren. Basierend darauf wurde eine Strategie entwickelt, die den Zeitpunkt der Wechsel zwischen einzelnen Aktien auf Basis saisonaler Trends ermöglicht", umreißt Dimitri Speck die Fakten.

Gründe für Saisonalität
Das Konzept der Saisonalität ist nichts Neues – im Gegenteil. Im Futures-Handel bei Rohstoffen werden Saisonalitäten schon lange berücksichtigt. Nehmen Sie Heizöl: Naturgemäß ist der Rohstoff im Sommer bei warmen Temperaturen billiger, weil die Nachfrage geringer ist. Saisonale Faktoren sind aber vielfältiger, als man gemeinhin denkt. Aber den wenigsten Investoren ist bekannt, dass auch Einzelaktien saisonale Verläufe aufweisen. Dazu zählen so unterschiedliche Ereignisse wie Ernteperioden, der Zeitpunkt von Zinsrückzahlungen, das Wetter, die Stimmung der Investoren zu bestimmten Jahreszeiten, Deadlines zur Steuerbilanzierung, jährliche oder vierteljährliche Finanzreports, aber auch klassische Muster der Anlagemärkte wie der traditionelle Kursanstieg zum Jahresende. Die  unternehmensspezifischen Grü̈nde sind auch sehr vielfältig: Sie reichen von Messen, denen Kaufaufträge folgen, über Zulieferer, die sich zeitversetzt über Aufträge freuen, hin zu Fest- und Feiertagen, in deren Vorfeld produziert werden muss. Saisonal begründete hohe Nachfrage nach bestimmten Konsumgütern hat ebenfalls einen sehr stabilen Einfluss auf viele Aktien. 

Portfoliokontext: Saisonalität als Diversifikator
Diese Strategie bietet auch die Möglichkeit saisonal zu diversifizieren. Kein Anleger muss wie bei der Jahresendrally alles auf eine Karte setzen. Es finden sich zu jeder Zeit im Jahr Aktien, die positiv herausstechen. Der Hauptgedanke lautet: Warum sollten Investoren eine Aktie ein ganzes Jahr lang halten, wenn nur eine bestimmte Periode das Gros der Performance bringt?  Muratovic führt aus: "In unserem Fonds haben wir rund 20 Aktien, die aus dem S&P 500 und dem STOXX Europe 600 stammen. Im Schnitt schichten wir das Portfolio neun Mal jährlich um. Unsere Strategie beruht ja darauf, dass wir die einzelnen Aktien nicht ganzjährig im Depot halten müssen. Es werden stets saisonal starke Titel im Portfolio gehalten, die vor dem Übergang in eine saisonal schwächere Phase durch andere Aktien ersetzt werden, die eben erst in eine starke Phase einsteigen. Unsere durchschnittliche Haltedauer beträgt 1,5 Monate." 

Emotionen sind ausgeschaltet
Wichtig für den Erfolg der Strategie ist – neben einer ausreichenden Anzahl saisonal profitabler Aktien – die Ausschaltung von Emotionen bei Investitionsentscheidungen. Die Aktienauswahl wird nochmals manuell überprüft und verschiedene Parameter sind vorab festgelegt. So muss eine Historie von mindestens zehn Jahren vorhanden sein. Als Liquiditätskriterium wird das durchschnittliche Handelsvolumen der letzten 30 Tagen berücksichtigt. Ausreißer werden entfernt, wenn es sich nur um Einmaleffekte gehandelt hat wie etwa bei Infineon 2009, und eine Diversifikation über (Sektoren und Industrien wird berücksichtigt.

In a nutshell
Der Seasonax Global Selection ist ein diversifizierter Aktienfonds (der Fokus liegt auf Large Caps in Europa und den USA) mit aktivem Investmentansatz. Das Ziel ist mit innovativen Handelslogiken, die auf saisonalen und zyklischen Mustern basieren, attraktive Erträge zu generieren.

B. Die STAY-C – Rohstoff Strategie
Diese ist eine aktiv verwaltete Futures-Handelsstrategie (Long-Only), deren Ziel die Beteiligung an der Wertentwicklung der globalen Rohstoffmärkte ist. Zugleich reduziert sie in schwierigen Marktphasen den Investitionsgrad zum Schutz des Kapitals. "Die Strategie beruht primär auf innovativen mathematischen Algorithmen und macht sich charakteristische Merkmale von Rohstoffen wie ihre niedrige Korrelation zueinander zunutze. Sie ist weitgehend regel-basiert und kombiniert somit Objektivität mit der Expertise des Fondsmanagers", rekapituliert Dimitri Speck. Die Handelsstrategie trifft regelmäßig eine Auswahl aus einem Universum von bis zu 18 Rohstoffen aus fünf verschiedenen Sektoren. Diese Sektoren beinhalten Energie, Industrie- und Edelmetalle, sowie Nahrungsmittel. Auf Wunsch können Agrarrohstoffe herausgenommen werden. 

Live Track Record seit 2007
Seit seiner Markteinführung hat der Stay-C Index die Wertentwicklung des Referenzindex fast um das Dreifache übertroffen. Die Berechnung erfolgte von renommierten Kalkulations-Stellen wie der Deutschen Börse. "Dank unserer Algorithmen haben wir uns rechtzeitig aus dem Öl und anderen volatilen Anlagen verabschiedet und konnten so erneut eine sehr hohe Outperformance erzielen", stellt Speck fest.

Die Implementierung der STAY-C Rohstoff-Strategie ist in Form eines Zertifikats, eines UCITS-konformen Fonds (allerdings ist die Umsetzung aufwändig) oder als Spezialmandat für institutionelle Investoren möglich.

Investment Proposal
Ein ausführlicher Investment Proposal kann über office@institutional-money.com abgerufen werden. (kb)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren