Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Anleihen könnten 2023 wieder traditionelle Qualitäten aufweisen

Während 2022 für fast alle Anlageklassen eine Herausforderung darstellte, hat die aggressive Geldpolitik der Zentralbanken eine Aufwärtsspirale bei den Zinsen ausgelöst, die für Anleihen besonders schmerzhaft war. Doch bessere Zeiten könnten bald bevorstehen.

Saira Malik
Nuveen-CIO Saira Malik 
© Nuveen

"Günstige Inflationsdaten der vergangenen zwei Wochen deuten darauf hin, dass die Inflation ihren Höchststand erreicht haben könnte, was dazu beigetragen hat, dass die Renditen drastisch gesunken sind und sich einige der am stärksten betroffenen Bereiche des Anleihenmarktes erholen konnten", sagt Nuveen-CIO Saira Malik.

Wann sich Anleihen wieder wie Anleihen verhalten könnten
Sollte sich tatsächlich ein überzeugendes Muster einer langsameren Inflation herauskristallisieren, wird die Fed wahrscheinlich höhere Zinssätze für eine längere Zeit aufrechterhalten, ohne jedoch weitere große Zinsschritte wie zuletzt durchzuführen. Dies könnte den Weg für eine milde und möglicherweise kurzlebige Rezession in den USA ebnen und ein Umfeld begünstigen, in dem Anleihen beginnen sich wieder wie Anleihen zu verhalten.

Diversifikationspotential könnte bald wieder aufleben
Das bedeutet geringere Korrelationen zu Aktien und die Fähigkeit, sinnvolle Diversifizierungsvorteile in Anlegerportfolios zu bieten. Diese Qualitäten werden gefragt sein, da Aktien und andere Risikoanlagen angesichts der sich verlangsamenden Wirtschaftstätigkeit und negativer Gewinnrevisionen weiterhin anfällig für Abwärtsrisiken sind.

"Festverzinsliche Wertpapiere mit Investment-Grade-Rating (US-Unternehmensanleihen und Kommunalanleihen) haben in der Vergangenheit gezeigt, dass sie in Zeiten negativer Aktienmarktrenditen in der Regel positive Gesamtrenditen liefern", weiß Saira Malik. "Dies ist jedoch nicht in Stein gemeißelt, sondern beruht auf der Fähigkeit von Anleihen, beständige Einkommensrenditen zu erwirtschaften, die negative Kursrenditen in den meisten Fällen ausgleichen können." (kb)

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schließen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren