Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Analyse: Chinas Zuckung, Amerikas Hoffnung & Italiens Sorge

Wie lange geht das noch gut? Schwelende Handelskriege, fragile chinesische Rahmenbedingungen und Unsicherheiten rund um EZB-Führung treiben den Investoren Sorgenfalten auf die Stirn. Inwieweit diese berechtigt sind, hat Candriam im einer umfassenden Analyse zusammengefasst.

Welt
Die Sorgen um den Zustand der Weltwirtschaft mehren sich – die von Candriam georteten größten Herausforderungen, finden Sie zusammengefasst in der hier angeführten Bildgalerie – einfach weiterklicken ...
© maxxigo / stock.adobe.com

Im späten Frühjahr 2019 gehören Unsicherheiten über das globale Wachstum laut einer aktuellen Candriam-Analyse noch lange nicht der Vergangenheit an. Während sich die globalen Aktienmärkte von ihrem Stand Ende 2018 erholt haben, sind industrielle Aktivitäten in mehreren asiatischen Schwellenländern sowie in Deutschland und Mitteleuropa schwach ausgeprägt. Lagerhallen bleiben gefüllt und geopolitische Spannungen ungelöst.

Iran hat gedroht, die Straße von Hormus zu blockieren, wenn die US-Sanktionen die Öl-Verkaufszahlen dämpfen, und in Bezug auf den Konflikt mit China dürfte so schnell kein Ende in Sicht sein. Selbst wenn im Juni ein Abkommen unterzeichnet würde, werden die Beziehungen zwischen China und den Vereinigten Staaten weiterhin für Unsicherheiten sorgen.

Die regionalen Detail-Analysen des Candriam-Teams haben wir in der oben angeführten Bild-Galerie zusammengefasst. Entweder hier, oder einfach in das oben angeführte Bild klicken. (hw)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen