Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Amundi über drohende Divergenzen und sinnvolle Asset Allokationen

Die zwei Top-Anlagestrategen von Europas größter Fondsgesellschaft beobachten erhebliche Divergenzen bei den Wirtschaftsaussichten und ziehen daraus Schlüsse, wie sich dies auf die Märkte auswirken könnte. Darüber aufbauend wird erklärt, welche Anlagesegmente zu meiden und welche zu kaufen sind.

2.jpg
Aktien gegenüber Unternehmensanleihen bevorzugen
Mortier und Germano präferieren in dieser Phase weiterhin Aktien gegenüber Unternehmensanleihen, aber die Auswahl ist bei den Aktien entscheidend. Die bevorstehende Gewinnsaison scheint für Europa schwieriger zu sein, und Mortier und Germano gewichten Europa relativ schwächer gegenüber den USA, da sich letztere als widerstandsfähiger erweisen dürften.
„Wir sind nach wie vor der Ansicht, dass eine Kombination aus Value- und Qualitätsaktien – mit einer weniger zyklischen Ausrichtung und einer Neigung zu Finanztiteln und defensiveren Value-Titeln, also wertorientierten Aktien – der beste Weg ist, um Chancen bei Titeln zu finden, deren Erträge weniger volatil sein dürften, und die wahrscheinlich weniger empfindlich auf steigende Zinsen reagieren. Die Preiskorrektur nach unten bei Growth-Aktien, also wachstumsorientierten Aktien, insbesondere bei den am höchsten bewerteten Titeln, ist unserer Ansicht nach noch nicht abgeschlossen“, halten Mortier und Germano fest.
 
© peterschreiber.media / stock.adobe.com

Vincent Mortier, Group CIO Amundi und Matteo Germano, Deputy Group CIO Amundi sehen erhebliche Divergenzen bei den Wirtschaftsaussichten und haben in Folge ihre Prognosen für die EU und China gegenüber der robusteren US-Wirtschaft nach unten korrigiert – und bei der Entwicklung der Märkte.

Welche Erwartungen die beiden im Detail haben und welche Handlungsempfehlungen bestehen, können Sie der Fotostrecke oben entnehmen. (aa)


Veranstaltungshinweis:
Der Asset Manager Amundi ist einer der zahlreichen, namhaften Sponsoren am kommenden Institutional Money Kongress, der von 1. bis 2. Juni 2022 im RheinMain Congress Center in Wiesbaden stattfindet. Eine Anmeldung zum Institutional Money Kongress ist HIER möglich.

Amundis Lars Cichos hält einen Workshop mt dem Titel "ESG in der Asset Allocation: Planung und Umsetzung" in dem er den Einfluss der verschiedenen Dimensionen von ESG auf die langfristige Attraktivität der Assetklassen darstellt. Mehr Informationen dazu sowie eine Anmeldemöglichkeit finden Sie nachfolgend.

 

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren