Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Großanleger sucht Immobilien-Manager

Ad

Ein institutioneller Investor sucht einen Manager für ein Immobilien-Mandat mit einem Volumen zwischen 200 und 500 Millionen Euro. Mehr Informationen zum Mandat erhalten nur registrierte User. Mehr erfahren >>

Anzeige
| Märkte
twitterlinkedInXING

Aktivistischer Investor entert größte Bank Skandinaviens

Die Nordea Bank erhält mit Cevian Capital einen aktivistischen Investor. Die schwedische Investmentfirma hat einen Anteil von 2,3 Prozent an der Nordea Bank erworben. Die größte Bank der nordischen Region könnte dadurch unter Druck kommen, Umsatz und Rentabilität zu verbessern.

financial-services.jpg
© hlidfa / Fotolia

Cevian sieht "erhebliches Wertpotential in Nordea" und wird "mit den Besitzern, dem Board und dem Management von Nordea zusammenarbeiten, um dieses Wertpotential ohne unnötige Zeitverzögerung zu heben", zitiert Bloomberg News aus der Stellungnahme der Schweden.

Schulterschluss mit Sampo 
Das zeigt, dass sich Cevian einig ist mit Nordeas Großaktionär Sampo Oyj bezüglich der Richtung, in die die Bank entwickelt werden soll. Cevian könnte die Bank dazu drängen, sich stärker auf die schwache Umsatzentwicklung zu konzentrieren, sagte letzten Monat Jefferies, nachdem Spekulation aufgekommen waren, dass Cevian eine Beteiligung aufbaue.

Sampo spricht von enttäuschenden Nordea-Renditen 
Der Anteil von 2,3 Prozent macht Cevian zum viertgrößten Nordea-Aktionär und könnte zu Einfluss im Nominierungsausschuss führen, der Vorstandsmitglieder vorschlägt. Nordea war bei Rentabilität und Aktienkurs zuletzt hinter Wettbewerber zurückgefallen. Die Aktie ist in diesem Jahr bislang 23 Prozent gefallen und damit stärker als jede andere nordische Großbank mit Ausnahme der in schwere Geldwäschevorwürfe verstrickten Danske Bank. Die Eigenkapitalrendite von Nordea im dritten Quartal lag mit nur 8,7 Prozent weit unter den zweistelligen Renditen der größten Banken in Schweden.

Was sagt der Markt?
Die Nordea-Aktie stieg im frühen Handel in Stockholm am Freitag um 1,1 Prozent, konnte sich dann aber der allgemein schlechten Marktstimmung nicht entziehen. Die Aktien hatten bereits zugelegt, als "Dagens Industri" letzten Monat berichtete, dass Cevian eine Beteiligung aufbauen könnte. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren