Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

ABN Amro US Opportunities: Gute Performance mit Absolute Return-Ansatz

Gerade in schwierigen Zeiten wie diesen bestätigt sich die Absolute-Return-Philosophie des 600 Millionen US-Dollar schweren ABN AMRO US Opportunities Funds (ISIN LU0198605585). Der Fonds setzt dabei auf ein gezieltes Stockpicking von US Titeln und zusätzlich auf eine langfristige taktische Asset-Allokation. Dabei genießt der Aktienfonds eine relativ große Anlagefreiheit. Diese Strategie zahlte sich im krisengeschüttelten letzten halben Jahr aus: Der Fonds erzielte per 31.01.2008 eine positive Performance von 16,8 Prozent über sechs Monate und konnte sich somit von der Konkurrenz sichtbar absetzen.


Seit seiner Auflegung im Dezember 2004 schlug der Fonds in jedem Kalenderjahr seine Benchmark und konnte einen Gesamtzuwachs von 62,83 Prozent erzielen (gegenüber 15,71 Prozent des S&P 500 Composite Index). Nach Ansicht des Fondsmanagers Francois Moutés ist die langfristige Positionierung des Fonds der Schlüssel zu seinem Erfolg – insbesondere im letzten halben Jahr: „Die Entwicklungen im August letzten Jahres lösten keine substanzielle Änderung im Portfolio aus, da wir diese längerfristigen Trends schon vorher erkannt und den Fonds entsprechend positioniert hatten. Wir mussten also überhaupt keine Korrektur vornehmen", erklärt der Fondsmanager. So wurde das Portfolio bereits 2006 – nach mehreren Jahren starken Wirtschaftswachstums – auf einen konjunkturellen Abschwung vorbereitet. 

Zu den Freiheiten des Fonds gehört, dass der indirekte Aktienanteil zwischen 60 und 100 Prozent variieren kann. Die Steuerung dieses Anteils erfolgt über Index-Futures. Bis zu 40 Prozent des Fondsvermögens können in Cash- und Bond-Positionen gehalten werden. Die momentane Zusammensetzung des Portfolios bleibt im Vergleich zu den vorherigen Monaten relativ unverändert: Das Engagement bei Finanzwerten ist begrenzt, bevorzugt werden Branchen, die von Wachstum profitieren, welches nicht von der US-Inlandsnachfrage abhängig ist. Die größten Positionen sind vorwiegend in den Sektoren Energie, Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe sowie Industrie zu finden. Nach dem Verkauf von Index-Futures zur Absicherung gegen die Marktvolatilität beläuft sich der indirekte Aktienanteil derzeit auf 60 Prozent.

Eine Studie des renommierten Finanzinformationsdienstes Citywire hat Mouté jüngst zum Besten unter den US-Aktienmanagern erklärt, die auf Fünf-Jahres-Sicht den Durchschnitt ihrer Wettbewerber schlagen. (kb)
twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren