Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

2022 in zehn Charts: So dramatisch verlief das Börsenjahr

Der Feldzug Russlands gegen die Ukraine schürte Turbulenzen auf dem Börsenparkett. Inflation und Rezessionssorgen lasten zwar weiterhin auf den Märkten, doch in manchen Feldern nahm die Nervosität ab. Wir zeigen die wichtigsten Entwicklungen des Jahres in zehn Grafiken.

verzweiflung3.jpg
In Europa herrscht seit Frühjahr Krieg. Manche der Schockwellen, die die Finanzmärkte erschütterten, ebben aber langsam ab – klicken Sie einfach weiter!
© Fotolia

Am 24. Februar marschierten Moskaus Truppen in die Ukraine ein. Seither versucht die Armee des angegriffenen Landes, die besetzten Gebiete zurückzuerobern. Der Überfall versetzte die Märkte in Aufruhr. Die Energiepreise schossen in die Höhe. Zudem manifestierte sich die Zinswende, was zu einem Umbruch am Rentenmarkt führte. In China wiederum bremsen die von Peking angeordneten Lockdowns die Wirtschaftsentwicklung – und unterbrechen die weltweiten Lieferketten.

Diese Gemengelage mündete in einer hohen Inflation. Die Aktienkurse brachen ein. In einem ungewöhnlichen Gleichklang ging es auch an den Rentenmärkten nach unten. Dafür kletterten die Bondrenditen erstmals seit Jahren wieder deutlich. In manchen Bereichen beruhigte sich die Lage wieder etwas, insbesondere bei Rohstoffen. Hier kommen bereits Konjunktursorgen zum Tragen. Wieder anders sieht die Lage bei den Kryptowährungen aus.


In der Grafikgalerie oben gibt unsere Redaktion anhand von zehn Charts einen Überblick über die Entwicklungen an Aktien-, Anleihen-, Devisen- und Rohstoffmärkten. (ert)

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schließen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren