Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Willis Towers Watson beruft neue Geschäftsführerin für Tochter

monika_behrens_geschaeftsfuehrerin_wtw_versicherungsmakler.jpg

Monika Behrens

© Willis Towers Watson

Das Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen Willis Towers Watson hat Monika Behrens (51) per Anfang September 2021 zur Geschäftsführerin der Willis Towers Watson Versicherungsmakler GmbH ernannt. Die Tochtergesellschaft von Willis Towers Watson unterstützt Unternehmen dabei, ihre Risiken zu erfassen, zu reduzieren und zu übertragen. Darüber informiert Willis Towers Watson per Aussendung.

Behrens war bei Willis Towers Watson seit Mai 2020 Client Relationship Director, nachdem sie zuvor seit April 2017 den Geschäftsbereich „Global Services und Solutions“ verantwortet hatte. Als neue Geschäftsführerin von Willis Towers Watson Versicherungsmakler wird Behrens die Kundenbetreuer führen sowie Zukunftsthemen wie beispielsweise die Digitalisierungsstrategie für Kunden im Geschäftsbereich Corporate Risk & Broking vorantreiben. Die Diplom-Betriebswirtin folgt auf Frank Hering, der sich einer neuen Aufgabe außerhalb von Willis Towers Watson widmen wird.

Über den Karriereweg von Monika Behrens
Behrens blickt auf über 25 Jahre Erfahrung im Versicherungsmaklerwesen zurück. Nach Stationen bei unterschiedlichen namhaften Versicherungsmaklern u.a. in Köln, Frankfurt, London und Los Angeles trat sie 2012 bei Willis Towers Watson (damals: Willis GmbH) ein und verantwortete seitdem mehrere leitende Positionen im Client Relationship Management. Die Schwerpunkte ihrer Tätigkeit liegen u.a. in der spartenübergreifenden Großkundenbetreuung, der Erstellung und Umsetzung internationaler Risikofinanzierungsmodelle sowie den Themen Risk & Analytics und Global Benefits Management. Die Diplom-Betriebswirtin studierte Versicherungswesen an der Fachhochschule für Versicherungswesen in Köln.

Steigender Stellenwert
Dass der Stellenwert des Risikomanagements im Unternehmen in den letzten zwölf Monaten gestiegen ist, bestätigten 77 Prozent der Risikomanager in einer Umfrage auf dem Willis Towers Watson Risk Summit im Mai 2021. Willis Towers Watson hatte zudem bereits im Mai das Geschäftsfeld „Risk & Analytics“ ausgebaut und personell verstärkt. (aa)


 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren