Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Veritas Institutional: Olaf Krumnack kehrt zurück

krumnack_olaf_veritas_2014.jpg

Olaf Krumnack

© Veritas

Olaf Krumnack (50) ist seit Anfang April  2016 erneut für Veritas Institutional tätig. Krumnack wird als "Senior" wieder im Bereich Marketing/Vertrieb aktiv. Ende 2011 hatte Krumnack im Rahmen des Verkaufs des Londoner High Yield Geschäftes an Brookfield Investment Management die deutsche Boutique verlassen, um den Prozess der Kundenüberleitung zu begleiten. In den Folgejahren gelang es ihm laut eigenen Angaben "Brookfield als einen der führenden globalen Asset Manager für Infrastruktur, Immobilien und Renewables in Deutschland zu etablieren". Neben seinem beruflichen Engagement mit Kapitalmarktthemen ist Krumnack stellvertretender Leiter des Fachkreises Kapitalanlagen und Asset Management im Verein der Versicherungsbetriebswirte

"Olaf Krumnack kann auf eine fast 20 jährige Karriere mit Fokus auf Versicherungen, Versorgungswerken und Stiftungen zurückblicken. Ihre Entscheidungsträger schätzen seinen vertrauensvollen Umgang mit ihren Anliegen sowie seine hohe Expertise bezüglich der aufsichts– und steuerrechtlichen Bedürfnissen dieser Kundengruppe", erklärt Veritas Institutional-Geschäftsführer Dr. Dirk Rogowski. "Für uns alle fühlt es sich an, wie wenn ein Familienmitglied nach längerer Reise wieder nach Hause kommt.“

Vor seinem Wechsel zu Brookfield arbeitete Krumnack bereits mehrere Jahre eng mit den Hamburger Kollegen an der Vermarktung des systematischen und prognosefreien Verfahrens zur Risikomessung und -steuerung sowie zur Portfoliokonstruktion und –steuerung, das unter der Marke Risk@Work in den Kapitalmarktkrisen der letzten Jahre seine Praxistauglichkeit unter Beweis gestellt hat. Zur Anwendung kommt es sowohl in Spezialfonds und Publikumfonds als auch in der Beratung und Umsetzung von Overlaykonzepten. Das war wohl auch ein Grund dafür, dass Veritas Institutional ihr verwaltetes Vermögen innerhalb von acht Jahren auf aktuell rund vier Milliarden Euro steigern konnte. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren