Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Universal-Investment holt neuen Leiter Portfoliomanagement von der DWS

bemmann_victor_universal-investment_2019_erhalten.jpg

Victor Bemmann

© Universal-Investment

Bei der Universal-Investment-Gruppe kommt es zu einem Wechsel in der Führung des Portfoliomanagements. Peter Flöck, langjähriger Leiter des Produktbereichs und Mitglied des Management Boards übernimmt zum 1. Dezember 2019 auf eigenen Wunsch die Leitung des Produktmanagements innerhalb des Portfoliomanagements.

Sein Nachfolger als Leiter Portfoliomanagement und Mitglied des Management Boards wird Victor Bemmann. Der laut Universal-Investment "ausgewiesene Spezialist" für Risikomanagement-Lösungen wechselt zum 1. Dezember 2019 von der DWS zur Fonds-Service-Plattform.

Über Victor Bemmann
Der Diplom-Mathematiker war zwölf Jahre für die DWS aktiv. Seit 2013 verantwortete er als Head of Overlay Management Kundenmandate mit einem Volumen von über 20 Milliarden Euro. Er verantwortete in dieser Rolle Risiko-, Durations- und taktische Overlays sowie Multi-Asset-Portfolios mit kundenindividuellen Risikobudgets für institutionelle Investoren. 

Zuvor war der 37-jährige als Portfoliomanager Overlay Management und Analyst für Investment and Pension Solutions ebenfalls erfolgreich für institutionelle Anleger aktiv.

Flöck nennt zwei gute Gründe für den Wechsel
Flöck begründet den internen Wechsel damit, dass durch das Voluminawachstum die Managementaufgaben deutlich zugenommen hätten und er sich wieder mehr um die Kunden kümmern wolle: „Zudem freue ich mich auf eine intensivere Beschäftigung mit inhaltlichen Fragen des Portfoliomanagements.“

Aktuell werden vom Portfoliomanagement-Team vor allem für institutionelle Anleger über 40 Milliarden Euro ausschließlich mit regelgebundenen Anlagestrategien gemanagt. Alleine in den vergangenen zwölf Monaten konnten die Spezialisten das verantwortete Vermögen mit Lösungen zur Risikosteuerung im Form von Overlay-Management-Mandaten und regelgebundenen Anlagekonzepten für unterschiedliche Assetklassen um rund 15 Prozent steigern. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren