Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Schwellenländer und Nachhaltigkeit: Traumpaar oder Albtraum?

Ad

Wir haben unsere Titelauswahl um ein ESG-Signal erweitert, das sich auch auf Schwellenländer anwenden lässt. ESG-Reporting reicht in den Emerging Markets erst bis etwa 2012 zurück, doch seither werden auch dort Scores erhoben, sodass Daten vorliegen.

Anzeige
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Universal-Investment beruft neuen Geschäftsführer

reinhard.jpg

Michael Reinhard

© Universal-Investment

Universal-Investment komplettiert mit Michael Reinhard als neuem Chief Operating Officer (COO) die oberste Führungsriege. Reinhard wird bei der größten bankenunabhängigen Investmentgesellschaft im deutschsprachigen Raum ab April sowohl den Bereich "Administration Services" mit der Fondsbuchhaltung als auch die IT verantworten.

Der 44-Jährige war zuvor acht Jahre als Global Head of Operations und Direktor bei Axa Investment Managers in Paris tätig. Insgesamt arbeitete er mehr als 15 Jahre lang in unterschiedlichen leitenden Funktionen für den französischen Asset Manager. Seine Karriere startete Reinhard nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann und dem Studium zum Diplom-Betriebswirt als Consultant bei der Unternehmensberatung Pricewaterhouse-Coopers.

Universal-Investment auf aggressivem Wachstumskurs
"Michael Reinhard wird mit seiner internationalen Erfahrung, seiner strategischen Kompetenz zur Transformation operativer Modelle und seiner Expertise für Produkte, Prozess- und Produktionseffizienz einen wichtigen Beitrag dazu leisten, Universal-Investment in den kommenden fünf Jahren zur führenden europäischen Fonds-Service-Plattform für alle Asset-Klassen zu machen", sagte Bernd Vorbeck, Vorsitzender der Geschäftsführung von Universal-Investment. Universal-Investment verfolgt einen aggressiven Wachstumskurs und will das administrierte Vermögen von aktuell 355 Milliarden Euro bis 2023 auf 500 Milliarden Euro steigern.

Mit Reinhard ist das sogenannte "C-Level" des Fondsanbieters wieder komplett. Vorbeck verantwortet als Chief Executive Officer (CEO) die Unternehmensstrategie und steuert unter anderem die Kundenbereiche und das Portfoliomanagement. Frank Eggloff, der seit gut einem Jahr an Bord ist, leitet als Chief Financial Officer (CFO) die Finanzen, das Risiko-Controlling und den Bereich Legal & Compliance. Reinhards Vorgänger, der langjährige COO Oliver Harth, hatte Universal-Investment im September 2017 verlassen. (bm)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen