Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Köpfe
twitterlinkedInXING

UniCredit Bank Austria ernennt neuen Leiter Multinational Corporates

killmeyer_hartwig_unicredit_klein_2019.jpg

Hartwig Killmeyer

© UniCredit Bank Austria

Hartwig Killmeyer übernimmt per Jahresanfang 2020 die Leitung des Bereichs „Multinational Corporates Austria“ und damit die Betreuung multinationaler Konzerne in der UniCredit Bank Austria. Er folgt Fabio Fornaroli nach, der zum Head of CEE Corporate & Investment Banking und Private Banking der UniCredit ernannt wurde. Darüber informiert UniCredit Bank Austria per Aussendung.

Killmeyer kam 2000 zur UniCredit und war in leitenden Postitionen tätig, unter anderem als Senior Relationship Manager für große internationale Unternehmen und später als Leiter der Abteilung „Large Corporates“. Zuletzt bekleidete Killmeyer die Position eines Senior Bankers und war damit Leiter des Multinational Corporates Senior Banker Teams der UniCredit Bank Austria. Er verfügt über eine universitäre Ausbildung mit Abschlüssen in den Bereichen Recht und Wirtschaft sowie ein Masterstudium in Corporate Banking.

Nikolaus Manich wird Killmeyer als Senior Banker der UniCredit Bank Austria nachfolgen. Manich, seit 2001 bei der UniCredit, war zuletzt Leiter des Bereichs „Financial Sponsors Solutions CEE“ und wird Anfang 2020 die Postition des Senior Bankers übernehmen.

Günter Schubert, Vorstand für Corporate & Investment Banking der UniCredit Bank Austria, sagt: „Hartwig Killmeyers Erfahrung im Corporate & Investment Banking besonders als Senior Banker sowie sein tiefes Verständnis für multinationale Unternehmen werden die führende Stellung der UniCredit Bank Austria in der Betreuung multinationaler Kunden am österreichischen Markt weiter stärken.“ (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren