Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Köpfe
twitterlinkedInXING

UBS gründet neue Geschäftseinheit, holt Wolfgang Behrendt von Deka

UBS Global Real Estate führt die auf Institutionelle fokussierte neue Geschäftseinheit "Global Customized Mandates – Key Institutional Clients" ein und holt einen bekannten Immobilienspezialisten.

behrendt_wolfgang_ubs_2016.jpg

Wolfgang Behrend

© UBS

Wolfgang Behrendt wird mit Wirkung zum 1. Mai 2016 Head of Global Real Estate – EMEA ex CH. Er folgt damit auf Dr. Tilman Hickl, der per Anfang 2016 die Leitung der neu geschaffenen Geschäftseinheit „Global Customized Mandates – Key Institutional Clients" ("GCM – KIC") übernimmt. GCM – KIC ist bei UBS Asset Management im Geschäftsbereich Global Real Estate im Bereich „Global Customized Client Mandate“ ("GCCM") angesiedelt. Die neue Einheit „GCM – KIC“ soll institutionellen Kunden individuell auf sie zugeschnittene Lösungen im Bereich direkte Immobilieninvestments bieten.

Behrendt verfügt über eine 23-jährige Erfahrung in der Fonds- und Asset Management-Industrie. Er wechselt von der Deka Immobilien Investment in Frankfurt zur UBS. Dort war er seit 2007 für deren Offene Immobilienfonds mit einem Bruttovermögenswert in Höhe von 24 Milliarden Euro verantwortlich. Bevor er im Jahr 2007 zur Deka stieß, war er drei Jahre bei der MEAG Munich ERGO Asset Management, München, beschäftigt. Zuvor war er u.a. in verschiedenen Funktionen bei The Peabody Group, London, KPMG Deutsche Treuhandgesellschaft Berlin und Frankfurt und bei der Dr. Lübke Immobilien GmbH, Frankfurt, einem Tochterunternehmen der Dresdner Bank, tätig. Bei Letzterer hatte er im Jahr 1993 seine Laufbahn in der Immobilienbranche begonnen.

Re-Organisation

Im Zuge dieser Erweiterung der Dienstleistungspalette wird GCCM zur besseren Differenzierung künftig in Global Customized Mandates – Private Wealth Clients ("GCM – PWC") umbenannt. Der innerhalb von Global Real Estate etablierte Geschäftsbereich ist laut UBS Asset Management auf die Bedürfnisse hochvermögender Kunden (Ultra High Net Worth) spezialisiert. Mit der Ergänzung um den neuen Bereich GCM – KIC bietet UBS institutionellen Schlüsselkunden weltweit neben dem Vermögensverwaltungsgeschäft die Identifizierung, Strukturierung und Ausführung großer Transaktionen.

Unter der Leitung von Hickl wird der Bereich GCM – KIC neben GCM – PWC angesiedelt, der weiterhin von Benoît Delaby, Head of Global Customized Mandates – Private Wealth Clients, geführt wird. Hickl (Bild links) wird darüber hinaus zukünftig für die GCM-Einheit als Ganzes verantwortlich zeichnen.

"Die Entscheidung, den Geschäftsbereich GCM zu erweitern, spiegelt die steigende Nachfrage, die wir bei unseren institutionellen Kunden, einschließlich Souvereign Wealth Funds, feststellen konnten, wider: Dies betrifft den vermehrten Wunsch nach direkten Investitionen in Großimmobilien und Entwicklungsprojekte anstelle von Anlagen über Immobilien-Investmentfonds. Wir sind überzeugt, dass diese neue Initiative von Tilman Hickls außergewöhnlichem Erfahrungsschatz profitieren wird. Das neue Geschäftsfeld wird uns ermöglichen, maßgeschneiderte Investmentmöglichkeiten im Immobilienbereich anzubieten. Es unterstreicht sowohl unsere globale Präsenz als auch unsere lokale Investmentkompetenz, um individuellen Kundenanforderungen gerecht zu werden“, erklärt Dr. Thomas Wels, Head of Global Real Estate bei UBS Asset Management. „Gleichzeitig möchte ich bei dieser Gelegenheit auch Wolfang Behrendt bei UBS willkommen heißen. Er bringt einen großen Erfahrungsschatz mit, und ich freue mich darauf, mit ihm zusammenzuarbeiten und das Global Real Estate-Geschäft weiter auszubauen." (aa)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren