Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Mit Rohstoffen das Portfolio diversifizieren.

Ad

Zu Zeiten schwacher Aktienmärkte zeigt sich die Bedeutung der Diversifikation. Gerade Öl und Industriemetalle können ein Gegengewicht zu volatilen Aktien sein. Mit Exchange Traded Commodities (ETCs) investieren Finanzprofis 1:1 und besichert in Rohstoffe.

Anzeige
| Köpfe
twitterlinkedInXING

TBF Global Asset Management verstärkt sich mit Vertriebsdirektor

matthies_sven_tbf_global_am_klein_portrait_sw.jpg

Sven Matthies

© TBF Global AM

Der Investmentmanager TBF Global Asset Management GmbH erfährt seit 2016 anhaltend hohe Mittelzuflüsse, diverse Auszeichnungen für das Portfoliomanagement und zieht entsprechende Aufmerksamkeit auf sich. „Wir machen Einiges anders, aber Vieles scheinbar richtig.“, sagt Peter Dreide, Gründer der TBF Gruppe. Dreide führt weiter aus: „Um die Qualität unserer Strategien aufrecht zu halten, haben wir beschlossen unsere Personal- und Unternehmensstruktur zukunftsorientiert weiterzuentwickeln.“ In diesem Zusammenhang wurden nun zwei weitere Investmentprofis eingestellt: Philipp Kerz als Portfoliomanager und Sven Matthies als Vertriebsdirektor.

Sven Matthies
Der ausgewiesene Investmentprofi Matthies ist seit 1991 im Banken- und Asset Management Sektor tätig und wechselt von der M.M. Warburg & CO KGaA (Warburg Invest) zur TBF Gruppe. Matthies begann seine Karriere bei der Bayerische Hypotheken- und Wechsel-Bank AG (später Vereins- und Westbank AG) und war darüber hinaus für die ABN AMRO Asset Management GmbH tätig. Seit 2010 verantwortete er bei Warburg den Aufbau und die Betreuung von Kooperationen mit Versicherungsgesellschaften, Banken und Dachfondsmanagern. „Matthies bringt somit ein tiefes Verständnis für die Anforderungen und Prozesse unserer Zielgruppen mit.“, freut sich Dirk Zabel, Geschäftsführer der TBF Sales and Marketing GmbH. Als Vertriebsdirektor wird Matthies die persönliche Schnittstelle zwischen Investoren und dem Portfoliomanagement vor Ort stärken und aus Hamburg heraus tätig sein.

Die TBF Gruppe verwaltet mittlerweile knapp zwei Milliarden Euro in verschiedenen Publikums- und Spezialfonds und wird mit diesen Personalien die strategische Ausrichtung vorantreiben.

Philipp Kerz
Kerz (Bild links) war zuletzt als Head of Portfolio Management & Syndication bei der Bremer Kreditbank / Apollo tätig und verstärkt nun das Portfolio Management im Bereich Fixed-Income. „Mit Philipp Kerz konnten wir einen kenntnisreichen Bond-Manager für uns gewinnen, der einen enormen Erfahrungsschatz und einen herausragenden Track-Record mit sich bringt“, hält Michael Harbisch, Geschäftsführer und CEO bei TBF fest. Kerz ist seit 1988 in der Investmentbranche tätig und durchlief Stationen bei der Dresdner Bank, Salomon und Merrill Lynch. Harbisch weiter: „Mit dieser Personalie können wir unsere mehrfach ausgezeichnete Income-Strategie mit starker Qualität weiter untermauern.“ (kb)

 

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen