Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Syz: Neuer Vorsitzender des Scientific Advisory Board für Total Return

jen_stephen_eurizon_syz_beirat_klein_portrait.jpg

Stephen Jen

© finenews/Syz AM

SYZ Asset Management erweitert die Expertise für Makroökonomie und Währungen und hat den Fachexperten Stephen Jen verpflichtet. Jen wird Vorsitzender des External Advisory Board für das Team für Total-Return-Strategien. Dieses wurde kürzlich gegründet und wird von Adrien Pichoud, Chief Economist bei SYZ Asset Management, geleitet. Das Advisory Board wird eng mit Pichoud und dem Team für Total-Return-Strategien zusammenarbeiten, wovon sämtliche Anlagestrategien von SYZ profitieren werden.

Beeindruckende Karriere von Stephen Jen
Jen ist CEO und Co-CIO der Londoner Vermögensverwaltungsgesellschaft Eurizon SLJ Capital, die auf Schwellenländeranleihen, Währungsmanagement und makroökonomische Analysen spezialisiert ist und zur Bankengruppe Intesa Sanpaolo gehört. Von 1996 bis 2009 hatte Jen verschiedene Positionen bei Morgan Stanley inne, darunter Global Head of Currency Research und Managing Director. Davor war er vier Jahre lang als Wirtschaftsexperte beim IWF tätig, wo er für die Volkswirtschaften in Osteuropa und Asien zuständig war. Jen besitzt einen Bachelor of Science in Elektrotechnik von der University of California in Irvine und einen PhD in Wirtschaftswissenschaften vom Massachusetts Institute of Technology (MIT).

Rückzug von Guido Bolliger
Gleichzeitig verlässt Guido Bolliger (Bild links), Chief Investment Architect bei SYZ Asset Management, das Unternehmen, bleibt aber Mitglied im Scientific Advisory Board für die Sparte Quantitative Solution Business von SYZ Asset Management und unterstützt in dieser Funktion die wissenschaftliche Basis der aktiven Anlagestrategien des Unternehmens mit seiner umfassenden Expertise im Bereich Quant. Benoît Vaucher, Head of Quantitative Investment Solutions bei SYZ Asset Management, wird auf den von Bolliger geschaffenen Grundlagen aufbauen, um beim OYSTER Equity Premia Global Fund Kontinuität zu gewährleisten. Dieser Fonds entwickelt sich überdurchschnittlich gut. Vaucher leitet außerdem auch weiterhin die Bereiche Team Quantitative Solutions und Global Premia innerhalb des Teams für Total-Return-Strategien. 

Japanifizierung der Welt erfordert zusätzliche Expertise
„Da wir auf lange Sicht von einer Japanifizierung der Welt ausgehen, wo ein anhaltend geringes Wachstum und niedrige Zinsen den Bedarf an Erträgen für unsere Kunden erhöhen, wird Stephens Jens Expertise in den Bereichen Schwellenländer und Währungen wichtiger sein denn je“, sagt William Nott, CEO von SYZ Asset Management. „Mit der Verpflichtung von Jen erweitern wir unsere Anlageexpertise. Und auch das Team für Total-Return-Strategien wächst. Gleichzeitig danken wir Guido Bolliger für den bedeutsamen Beitrag, den er insbesondere in seiner Position als Chief Investment Architect für das Unternehmen geleistet hat. Unter seiner Aufsicht konnten die Investmentteams ihre Kenntnisse erweitern und die Integration der ESG-Kriterien vorantreiben.“ (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren