Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Strategieentwickler für Real Estate Debt bei Edmond de Rothschild

ralf-kind_klein_portrait.jpg

Ralf Kind

© EdRAM

Edmond de Rothschild stärkt seine europäische Immobilien-Investment-Management-Plattform mit der Ernennung von Ralf Kind (48) zum Head of Real Estate Debt zum 1. Oktober 2019. Kind, Immobilien- und Kapitalmarktexperte mit mehr als zwei Jahrzehnten Erfahrung und Track Record in der Immobilienfinanzierung, wird für den Aufbau des Real Estate Debt Geschäftsbereichs von Edmond de Rothschild verantwortlich sein.

In seiner vorherigen Position war Ralf Kind CEO/CFO der DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG und CEO der Fair Value REIT AG, beides börsennotierte deutsche Immobiliengesellschaften. Im Jahr 2013 gründete er die Arbireo Capital AG, ein Investmentmanagement und Beratungsunternehmen auf dem deutschen Immobilienmarkt. Davor war er 12 Jahre bei Barclays Capital, in Frankfurt und London, wo er im Structured Finance Team arbeitete und später das Real Estate Investment Banking Team in der DACH-Region leitete. Ralf Kind begann seine berufliche Laufbahn 1998 bei PwC in Tokio.

Christophe Caspar (Bild links), Global CEO bei Edmond de Rothschild Asset Management: „Es gibt in Europa aktuell vielversprechende Marktchancen für Real Estate Debt. Traditionelle Kreditgeber reduzieren ihr Immobilien-Exposure während Kreditnehmer flexible und zuverlässige Kapitalgeber suchen, die in einem wettbewerbsintensiven Markt attraktive Lösungen anbieten können. Wir sehen ein starkes Interesse an Debt-Strategien von Investoren aus der ganzen Welt.“

Im Jahr 2020 wird der Fokus auf höher verzinsliche Ansätze mit einer paneuropäischen Origination-Strategie liegen. Auf diese Weise können Kreditnehmer ihre gesamte Finanzierung effizient aus einer Hand bekommen. Im Laufe der Zeit wird das Angebot um konservativere Senior-Debt-Strategien erweitert, die den Investoren volle Wahlfreiheit bieten und sich die sehr erfolgreiche Infrastruktur-Debt-Plattform von Edmond de Rothschild mit derzeit 2,8 Milliarden Schweizer Franken zum Vorbild nehmen werden.

Rodney Bysh, CEO Cording Real Estate Group: „Mit diesem ‚One-Stop-Shopping‘-Ansatz und unserer Fokussierung auf höher verzinsliche Kredite schliessen wir eine Marktlücke, sowohl für Kreditnehmer als auch für Investoren. Die Expertise und das Netzwerk der paneuropäischen Edmond de Rothschild Immobilien-Investment-Management-Plattform ist ein entscheidender Vorteil für die Beschaffung von Deals sowie das Underwriting.“ (kb)

 

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren