Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Sparda-Bank München holt zweite Frau in den Vorstand

silke_schneider-wild.jpg

Silke Schneider-Wild

© Sparda-Bank

Mit Silke Schneider-Wild hat die Sparda-Bank München eG zum Jahresanfang ein neues Vorstandsmitglied berufen. Die 40-Jährige ist neben Petra Müller bereits das zweite weibliche Mitglied im vierköpfigen Vorstand der bayrischen Genossenschaftsbank. Schneider-Wild ist seit September 2019 als Generalbevollmächtigte bei der Sparda-Bank München beschäftigt. Zuvor war die Diplom-Betriebswirtin (FH) von März bis August 2019 Vorstandsmitglied bei der SDV-IT Sparda-Datenverarbeitung eG.

Bis Sommer 2018 hatte Schneider-Wild den Vorstandsvorsitz bei der Sparda-Bank Münster inne. Nach dem Zusammenschluss der Sparda-Bank Münster mit der Sparda-Bank West wurde sie zur Generalbevollmächtigten im fusionierten Institut berufen. Zu Beginn ihrer Karriere war Schneider-Wild Prüferin beim Verband der Sparda-Banken e. V. in Frankfurt.

Neben Schneider-Wild und Müller gehören noch Hermann Busch sowie der Vorsitzende Helmut Lind dem Vorstand der Bank an. Das Münchner Institut hat eine Bilanzsumme von rund 8,25 Milliarden Euro und beschäftigt rund 750 Mitarbeiter. (mh)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren