Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Semper Constantia kann zwei namhafte Banker für sich gewinnen

sevelda-karl_rbi-c-m.jpg

Karl Sevelda

© M. Kammeter

Der bisherige Aufsichtsrats-Vorsitzende der Semper Constantia Privatbank, Erhard F. Grossnigg, und sein Stellvertreter Roland Krempler ziehen sich beide altersbedingt aus dem Kontrollgremium zurück. Als Nachfolger hat sich das Geldinstitut zwei namhafte Persönlichkeiten geholt: Karl Sevelda und Willibald Cernko ergänzen zukünftig den Aufsichtsrat der Semper Constantia Privatbank.

Sevelda war zuletzt von 2013 bis 2017 Vorstandsvorsitzender der Raiffeisen Bank International. Der 67-jährige Betriebswirt übernimmt nun die Position von Grossnigg als Vorsitzender des Aufsichtsrats.

Cernko war bis 2016 CEO der Unicredit Bank Austria und ist seit Januar Risikovorstand der Erste Group. Er wird Krempler als stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates nachfolgen.

Neben den beiden Neuzugängen setzt sich der Aufsichtsrat der Semper Constantia Privatbank aus Kerstin Gelbmann, Ewald Nageler sowie den vom Betriebsrat entsandten Aleksandar Lacarak und Franz-Erwein Nostiz-Rieneck zusammen. (cf)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren