Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Ad

Integration von ESG-Kriterien bei Infrastruktur-Investitionen

Charles Dupont und Claire Smith, Schroders erläutern beim Investmentforum am Beispiel des US-amerikanischen Energieversorgers Pacific Gas & Electric Corporation die Integration von ESG Kriterien in den Investmentprozess. Erfahren Sie mehr!

Anzeige
| Köpfe
twitterlinkedInXING

RBS-Chef nimmt seinen Hut

mcewan-ross.jpg

Ross McEwan

© RBS

Der Chef des britischen Geldinstituts Royal Bank of Scotland (RBS), Ross McEwan, ist von seiner Funktion als Chief Executive Officer (CEO) und Executive Director zurückgetreten. Ross habe eine Kündigungsfrist von zwölf Monaten und bleibe daher in seiner Position, bis ein Nachfolger ernannt wurde und eine ordnungsgemäße Übergabe stattgefunden habe, schreibt die während der Finanzkrise verstaatlichte Großbank in einer Pressemitteilung.

McEwan hatte seine Position mehr als fünf Jahre inne. Er folgte damals Stephen Hester nach, der Mitte Juni 2013 von seiner Funktion zurückgetreten war. Die Bank war 2008 mit Steuermitteln von der Regierung aufgefangen worden. Hester hatte das Institut umstrukturiert, wollte dann aber für keine weitere Periode zur Verfügung stehen.

In seiner Amtszeit habe McEwan unermüdlich daran gearbeitet, die Bank stärker und sicherer zu machen, sagte RBS-Chairman Howard Davies anlässlich des Rücktritts. Mit Erfolg: Seit nunmehr zwei Jahren steckt die RBS nicht mehr in tiefroten Zahlen. "Der Verwaltungsrat und ich sind dankbar für den enormen Beitrag, den Ross in einer der härtesten Jobs im Bankwesen geleistet hat", so Davies weiter. (cf)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen