Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Großanleger sucht Manager für asiatische Tech-Leader!

Ad

Ein Großanleger aus der Kategorie „Versicherung/Vorsorge/Kirche“ sucht einen Asset Manager, der spezielle Expertise bei Aktien und/oder Private Equity in asiatischen Technologie- und Innovations-Leader hat. Mehr Informationen zum Mandat erhalten nur registrierte User.  Mehr erfahren >>

Anzeige
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Prime Capital verstärkt AR-Team, weitere Professionals sollen kommen

wendorff_tilo_prime_capital_2019_erhalten_hochformat.jpg

Tilo Wendorff

© Prime Capital

Wie "Institutional Money" Mitte dieser Woche von Prime Capital erfuhr, hat der unabhängige Asset Manager und Finanzdienstleister rechtzeitig auf den Abgang eines Teil des Alternative-Investments-Teams reagiert und mit Tilo Wendorff und Vivek Mani zwei erfahrene Absolute-Return-Spezialisten an Bord geholt.

Tilo Wendorff verfügt über 20 Jahre Erfahrung im Bereich Hedge Fonds und Alternative Investments. Zuletzt war er bei der Max Planck Förderstiftung tätig. Davor arbeitete er zwölf Jahre bei MIO Partners, einer Tochtergesellschaft von McKinsey & Company. Bei Prime Capital wird er die Hedge Fonds Analyse und das Fund of Hedge Funds Management leiten.

Im Bereich Liquid Alternatives verstärkte sich die Gesellschaft mit Vivek Mani (Bild rechts), der in führenden Positionen bei der Weltbank, UBS Global Asset Management und dem Abu Dhabi Investment Council (ADIC) beschäftigt war. Zudem arbeitete er als Portfolio Manager bei einem globalen Macro Hedge Fonds, bei dem er systematische Strategien entwickelte und implementierte.

Weitere Senior Professionals vor Verpflichtung
“Die aktuellen Neueinstellungen sind Teil unserer Strategie, weitere Senior Professionals für Prime Capital zu gewinnen, um unser bisheriges Wachstum auch künftig fortzuführen", erklärt Dr. Werner Goricki, Chief Investment Officer und Vorstandsmitglied der Prime Capital AG. "2018 war ein weiteres erfolgreiches Jahr in dem wir unsere Assets under Management von 10,4 auf über 14 MIlliarden Euro erhöhen konnten. Angesichts unserer jüngsten Initiativen, der aktuellen und bevorstehenden Neueinstellungen sind wir zuversichtlich, dass wir auch 2019 in allen Geschäftsbereichen weiter wachsen werden." (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen