Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Ad

Ohne Umwege zu Private Assets

Weltweit verwaltet Schroders über EUR 29 Mrd. in Private Assets. Das Produktspektrum umfasst dabei Immobilien, Private Equity, ILS, Infrastrukturanlagen und Privat Debt. Meiden Sie Umwege - hier mehr erfahren!

Anzeige
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Pimco verplichtet neuen Managing Director von der Man Group

granger_nick_ahl_jpg_alt__c___man-ahl.jpg

Nick Granger

© Man AHL

Pimco stellt Nick Granger als Managing Director und Portfoliomanager Quantitative Analytics ein. Er wird in der Pimco-Zentrale in Newport Beach tätig sein und an Mihir Worah, Managing Director und CIO Asset Allocation und Real Return, berichten. Seine Arbeit bei der US-Gesellschaft wird er im ersten Quartal 2020 aufnehmen.

In seiner Rolle wird Granger das quantitative Team von Pimco leiten und eng mit den mehr als 255 Pimco-Portfoliomanagern zusammenarbeiten. Er wird sich schwerpunktmäßig damit befassen, Pimcos Einsatz quantitativer Strategien zu optimieren, und außerdem Portfolios verwalten und Kunden betreuen. Sein Einsatzgebiet ist große: Denn im Bereich quantitativer Strategien kann Pimco auf langjährige Erfahrung zurückgreifen und beschäftigt derzeit mehr als 100 quantitative Analysten, Datenanalysten und quantitative Portfoliomanager.

Granger kommt von der Man Group in Großbritannien zu Pimco, wo er Chief Investment Officer für Man AHL sowie Mitglied des Executive Committee der Man Group war. Er war Portfolio Manager des Man AHL Systematic Multi-Strategy Programms  und zuvor Co-Leiter der Research-Abteilung sowie stellvertretender CIO. Seinen Wechsel zu Man AHL vollzog er im Jahr 2008, ursprünglich als Leiter der systematischen Volatility-Trading-Strategien der Gesellschaft, und betreute später das Anlageklassen-übergreifende Research für die gesamte Man Group. Vor seiner Anstellung bei der Man Group war er Stratege für Aktienderivate bei JP Morgan. Er besitzt einen Abschluss in Mathematik der Oxford University sowie einen PhD in mathematischer Logik der University of Manchester.

„Wir freuen uns, dass Nick Granger seine umfassende Erfahrung in der Entwicklung und Verwaltung quantitativer Strategien über diverse Assetklassen und Anlagestile bei Pimco einbringen wird. Dies wird unserem Bestreben zu Gute kommen, unsere umfassenden Kenntnisse in diesem Bereich zu erweitern“, so Dan Ivascyn, Group Chief Investment Officer von Pimco. „Pimco hat bereits erhebliche Ressourcen in quantitative Analysesysteme und Strategien investiert und wir möchten im Bereich quantitativer, statistischer Analysen und Technologien an der Spitze der Entwicklung stehen“. 

„Quantitative Verfahren leisten einen entscheidenden Beitrag zu Pimcos operativer und exekutiver Effizienz, Risikomanagement und Anlageprozess, da der Bedarf an Daten und Technologie kontinuierlich zunimmt“, erklärt Emmanuel Roman, Chief Executive Officer von Pimco. „Ich habe viele Jahre mit Nick Granger zusammengearbeitet und weiß sein umfassendes Know-how und seine Expertise zum Vorteil unserer Kunden und unserer Firma zu schätzen.“ (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren