Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Finden statt suchen!

Ad

Optimieren Sie mit nur wenigen Klicks Ihren Ausschreibungsprozess vom Start weg mit dem kostenfreien und unabhängigen Pre-RFP-Tool von Institutional Money! Jetzt anmelden!

Anzeige
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Pictet leitet Generationenwechsel im Teilhaberkreis ein

de-planta-renaud-pictet.jpg

Renaud de Planta

© Pictet

Der Schweizer Vermögensverwalter Pictet leitet eine Stabübergabe in seiner Führungsetage ein. Nicolas Pictet verlässt den siebenköpfigen Teilhaberkreis, der das Unternehmen lenkt, zum 1. September. Pictet zählt seit 1991 zu den Partnern des Finanzinstituts mit Sitz in Genf. Dies teilte die Gesellschaft mit. An seine Stelle als Senior-Teilhaber rückt demnach Renaud de Planta, der seit 1998 in dem Führungszirkel sitzt. Er baute den Geschäftsbereich Asset Management auf. Zuvor arbeitete de Planta bei der UBS. Nicolas Pictet bleibt wiederum Präsident des Verwaltungsrats der Schweizer Privatbank und wird Mitglied im Aufsichtsrat der Muttergesellschaft der Gruppe.

Zudem erweitert die Gesellschaft ihren Teilhaberkreis. Zum 1. April 2019 rückt Sébastien Eisinger in das Gremium. Eisinger ist stellvertretender Vorstandschef des Asset Managements und Investmentchef. Er begann 1999 bei Pictet als Rentenfondsmanager und stieg später zum Chefanlagestrategen auf, bevor er Vize-Chef der Fondssparte wurde.

"Mit seinem Unternehmergeist, seinem langfristigen Denken und seiner umfassenden Investmenterfahrung im Asset Management, ganz zu schweigen von seinem großen Wissen über Pictet und seiner Wertschätzung gegenüber unserer unverwechselbaren Kultur, erwarten wir, dass Sébastien einen bedeutsamen Beitrag zu unserem künftigen Erfolg leisten wird", sagte Nicolas Pictet zur Ernennung. (ert)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen