Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Die neue Normalisierung

Ad

Seit 2009 haben die Zentralbanken ihre Bilanzen auf beispiellose Art aufgebläht. Angesichts des weltweit verbesserten Wirtschaftsumfelds hat die Notwendigkeit einer „Normalisierung“ – Anhebung der Zinsen und Reduzierung der Bilanzen – zu einer vierten Welle des Tapering geführt.

Anzeige
Advertisement
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Old Mutual Global Investors verstärkt DACH-Vertriebsteam

hgli_benjamin_omg_klein_portrait.jpg

Benjamin Hügli

Old Mutual Global Investors (OMGI), Teil von Old Mutual Wealth, ernennt Benjamin Hügli zum Sales Director, DACH. Damit unterstreicht das Unternehmen sein anhaltendes Engagement, die Präsenz in der Schweiz, Deutschland und Österreich auszubauen.

Hügli stieß Anfang September 2017 zum Unternehmen. Er berichtet an Dominik Issler, Head of DACH Distribution, und wird in der OMGI-Niederlassung in Zürich tätig sein. OMGI eröffnete seine Niederlassung in Zürich im Juni 2015, als Teil der Strategie, die europäischen Aktivitäten mit ausgewiesenen lokalen Spezialisten auszubauen. Das Geschäft ist mittlerweile in der DACH-Region gut etabliert und OMGI baut sein Team vor Ort weiter aus.

Hügli wird zusammen mit Issler die wachsende Kundenbasis von OMGI betreuen und die Präsenz des Unternehmens ausbauen, indem sie Neukunden aus den wichtigsten Finanzinstituten, Vermögensverwaltern, Privatbanken, Family Offices und Pensionskassen ansprechen.

Hügli wechselt von Foord Asset Management zu OMGI, wo er seit 2014 als Geschäftsführer für die Schweiz tätig war. Vor Foord war er acht Jahre in verschiedenen Funktionen bei der Credit Suisse tätig, wobei er sich auf Fondslösungen und Geschäftsentwicklung konzentrierte. Er hat einen Master-Abschluss in Rechtswissenschaften der Universität Bern. 

OMGI baut seit der Gründung im Jahr 2012 kontinuierlich seine europäische Präsenz aus und verfügt über ein ausgeprägtes Vertriebs-Know-how in den Regionen Nordics, Benelux, Iberia, Frankreich, Italien und DACH. Man verwaltet heute weltweit Vermögenswerte in Höhe von 41,5 Milliarden Euro, davon von 6,3 Milliarden Euro von Kunden in Europa (ex UK). (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen