Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Großanleger sucht Manager für asiatische Tech-Leader!

Ad

Ein Großanleger aus der Kategorie „Versicherung/Vorsorge/Kirche“ sucht einen Asset Manager, der spezielle Expertise bei Aktien und/oder Private Equity in asiatischen Technologie- und Innovations-Leader hat. Mehr Informationen zum Mandat erhalten nur registrierte User.  Mehr erfahren >>

Anzeige
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Nikko AM eröffnet deutsche Niederlassung mit bekanntem Leiter

steiner_michael_nikko_am_klein_portrait.jpg

Michael Steiner

© Nikko AM

Nikko Asset Management (Nikko AM) gibt die Eröffnung seiner ersten deutschen Niederlassung in Frankfurt bekannt. Als Standort hat das Unternehmen die Skyper Villa im Bankenviertel der Mainmetropole ausgewählt. Mit der Eröffnung der deutschen Niederlassung reagiert der japanische Vermögensverwalter auf die gestiegene Nachfrage nach maßgeschneiderten asiatischen Investmentlösungen im deutschsprachigen Raum. Diese bietet Nikko AM seinen Kunden auf Basis seiner langjährigen Erfahrung in der asiatisch-pazifischen Region. Bereits 1959 wurde der heutige Hauptsitz in Japan eröffnet. Seit mehr als 30 Jahren betreibt der Vermögensverwalter sein Geschäft verstärkt auch in Europa: Die internationalen Teams Global Equity und Global Fixed Income sind hier beheimatet.

Michael Steiner ist Business Development Director 
Um einen erfolgreichhen Geschäftsaufbau zu gewährleisten, konnte bereits 2018 Michael Steiner als Business Development Director gewonnen werden, um das deutschsprachige Kundengeschäft vom Frankfurter Büro aus zu leiten. Vor seiner Tätigkeit bei Nikko AM bekleidete Steiner seit mehr als 20 Jahren ähnliche Positionen bei großen deutschen Banken und internationalen Vermögensverwaltern, darunter Citigroup Asset Management, LGT Group, Investec Asset Management und Generali Investments. „Angesichts des wachsenden Interesses an unseren japanischen und asiatischen Strategien  freue ich mich auf die engere Zusammenarbeit mit unseren deutschsprachigen Kunden", sagt Michael Steiner.

John Howland-Jackson, CEO EMEA, betont: „Deutschland ist die jüngste Station unserer internationalen Wachstumsstory. Wir beobachten seit einiger Zeit ein großes Interesse an unserer außergewöhnlichen Kombination aus individuellen asiatischen Investmentstrategien und unserer globalen Perspektive. Unser Unternehmen zeichnet sich durch eine unbedingte Kundenorientierung aus und die deutsche Niederlassung ermöglicht uns eine intensivere und unmittelbarere Betreuung institutioneller Investoren im deutschsprachigen Europa.“

Die Niederlassungseröffnung wurde auch auf Produktseite intensiv vorbereitet: Nikko AM hat seine Produktpalette während der vergangenen drei Jahre kontinuierlich erweitert und der wachsenden Nachfrage deutscher Kunden angepasst. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen