Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Neues Jahr, neuer CEO Europe bei AllianceBernstein (AB)

Mit sofortiger Wirkung beruft die Fondsgesellschaft AB Jamie Hammond zum Head der EMEA Client Group und zum CEO von AllianceBernstein Ltd. in London. Der Asset-Management-Experte leitet somit zukünftig die Geschäftsaktivitäten in Europa, dem Nahen Osten und Afrika. Berichten wird er an Robert Keith, Global Head für alle Kundenbeziehungen von AB.

Hammond_JamieJamie Hammond (Bild) wird neuer CEO für Europa bei AB. Er blickt auf mehr als 30 Jahre Branchenerfahrung zurück: Zuletzt war er Managing Director Europa bei Franklin Templeton und leitete das Retail- und institutionelle Geschäft. Zuvor arbeitete er für Fiduciary Trust International als Sales & Marketing Director für Europa. Zwischen November 1996 und Juni 2000 bekleidete er zudem die Position des National Sales Managers bei Hill Samuel Asset Management.
 
„Neben seiner ausgezeichneten Erfahrung im europäischen Retail- und institutionellen Geschäft bei führenden Anbietern teilt Jamie Hammond den Ansatz von AB, auf die Kunden zugeschnittene und für sie relevante Lösungen anzubieten“, begründet Robert Keith die wichtige Personalentscheidung. „Unter seiner Leitung werden wir unsere Produktinnovationen weiter vertiefen, um Kunden bei der Navigation durch die gegenwärtig volatilen Märkte zu unterstützen. Zudem werden wir unsere Präsenz in der für AB bedeutenden EMEA-Region ausbauen.“
 
AB betreibt eigene Büros an elf Standorten innerhalb dieser Region. Dabei werden für Kunden aus den Bereichen Retail und Institutionell mehr als 60 Milliarden US-Dollar gemanagt. (kb)
 
------------------
 
Über AB:
 
AB zählt zu den weltweit führenden Investmentgesellschaften mit einem verwalteten Vermögen von rund 463 Milliarden US-Dollar (Stand: September 2015). Das Unternehmen bietet qualitativ hochwertiges Research und vielzählige Investmentservices für institutionelle Investoren, den Fondsvertrieb und einzelne persönliche Anleger an. Mit Stand vom 30. September 2015 hielt die AB Holding ca. 36,2 Prozent der ausgegebenen und im Umlauf befindlichen AB-Anteile. AXA, einer der größten weltweit tätigen Finanzdienstleister, hielt eine Beteiligung von ca. 63,4 Prozent an AB.
twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren