Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Institutioneller will Volatilitätsprämien vereinnahmen!

Ad

Ein Großanleger tätigt über das Mandate-Tool eine Ausschreibung betreffend Vereinnahmung der Volatilitätsrisikoprämie. Mehr Informationen zum Mandat erhalten nur registrierte User. Mehr erfahren >>

Anzeige
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Neuer Leiter Portfoliomanagement bei der apoBank

steinbusch_timo_apobank-am_2019_erhalten.jpg

Timo Steinbusch

© Deutschen Apotheker und Ärztebank (apoBank)

Im Asset Management der Deutschen Apotheker und Ärztebank (apoBank) gibt es seit Anfang des Monats einen neuen Leiter für das Portfoliomanagement: Timo Steinbusch. Der 38-jährige kommt aus dem eigenen Portfoliomanagement-Team und folgt auf René Herrmanns, der das Unternehmen verließ, um sich persönlich zu verändern.

Steinbusch ist seit 2011 bei der apoBank und war bereits Leiter wesentlicher, strategischer Projekte tätig. „Insofern freuen wir uns einen Nachfolger aus den eigenen Reihen gefunden zu haben“, erklärte die Gesellschaft auf Anfrage von „Institutional Money“. Steinbusch wird genug Arbeit haben. Immerhin belaufen sich die Assets under Management auf ca. 5,6 Milliarden Euro (Stand Ende 2018).

Vor seinem Wechsel zur ApoBank war Steinbusch bei der Sparkasse Aachen im Management der Vermögensverwaltung und der Kundenbetreuung tätig. (aa)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren