Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Neuer Generaldirektor bei LFDE

miann_christophe_lfde_klein-portrait.jpg

Christophe Mianné

© LFDE

Christophe Mianné wird zum Generaldirektor von La Financière de l’Echiquier (LFDE) ernannt. Er wird eng mit den beiden Gründern, Didier Le Menestrel, Verwaltungsratsvorsitzender von LFDE, und Christian Gueugnier, stellvertretender Generaldirektor von LFDE, zusammenarbeiten. Er kann durch die Übernahme der Unternehmen Stamina AM und AltaRocca AM durch LFDE auf ein erweitertes Team sowie auf die Unterstützung durch die Vertriebsteams der Vermögensverwaltung bauen, die seitens Primonial eingebracht wurden.

Vertrieb außerhalb Frankreichs soll ausgebaut werden

Aufgabe von Christophe Mianné wird es sein, die Entwicklung der neuen, aus der Partnerschaft mit Patrimonial hervorgegangenen Einheit zu steuern, die mit einem verwalteten Vermögen von fast elf Milliarden Euro seit der Ankündigung der Partnerschaft starke Mittelzuflüsse verzeichnet. Sein Ziel wird es insbesondere sein, den Vertrieb außerhalb Frankreichs auszubauen und es damit der neuen Organisation zu ermöglichen, zu einer führenden europäischen Vermögensverwaltungsgesellschaft zu werden.

Werdegang

Christophe Mianné besitzt ein Diplom der Ecole Centrale de Paris. Im Juni 2017 kam er zur Primonial-Gruppe und wurde Direktor des Bereichs Verwaltung von Finanzvermögen. Seine gesamte vorherige berufliche Laufbahn verbrachte er bei Société Générale (SG Corporate and Investment Banking), wo er seit 2001 Mitglied der Geschäftsführung der Gruppe war.
Von 1999 bis 2007 leitete er die Abteilung Aktienderivate und anschließend bis 2012 die Abteilung Märkte. Danach wurde er zum stellvertretenden Direktor der Banque de Financement et d’Investissement – der Privatbank und des Vermögensverwaltungsbereichs – ernannt.
Er war einer der Gründer von Lyxor, wo er bis Ende März 2017 Aufsichtsratsvorsitzender war. (kb)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen