Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Neubesetzung der Vertriebsressorts bei der apoBank

friese_jenny_apobank_2020.jpg

Jenny Friese

© apoBank

Der Aufsichtsrat der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank) hat die Vorstandsressorts "Privatkunden" sowie "Großkunden und Märkte" neu besetzt. Darüber informiert die Gesellschaft per Aussendung. Jenny Friese (Bild links wurde zum 1. Januar 2021 vom Aufsichtsrat zur Vorständin für das Ressort Großkunden und Märkte bestellt. Bis zur formalen Zustimmung durch die Aufsicht wird sie das Ressort als Bereichsvorständin führen. Perspektivisch wird dieses Ressort auch die Themen Information, Organisation und Technologie umfassen.

Die 46-Jährige startete ihre Karriere 1994 bei der Deutschen Bank im Privaten Anlage Management. 2007 wechselte sie zur Commerzbank Berlin in die Geschäftsleitung und wurde im Februar 2015 zur Bereichsvorständin für Privat- und Unternehmerkunden ernannt. Als Mitglied des Segmentvorstands verantwortete sie die Märkte von acht Bundesländern mit mehr als 4.000 Mitarbeitern und Assets in Höhe von 107 Milliarden Euro. Friese ist Expertin für Change und Transformationsprozesse.

Vorstand Holger Wessling (52, Bild rechts) übernimmt mit sofortiger Wirkung das Ressort Privatkunden, das er seit Juni dieses Jahres interimistisch verantwortet hat.

Wesslings Schwerpunkt wird auf der strategischen Weiterentwicklung und dem Ausbau des Geschäfts mit den Heilberufsangehörigen liegen.

Prof. Dr. med. Frank Ulrich Montgomery, Vorsitzender des Aufsichtsrats, erklärt anlässlich der Bestellungen: "Holger Wessling hat seit seinem Eintritt 2016 in die apoBank den Ausbau des Geschäfts mit Unternehmen der Gesundheitswirtschaft maßgeblich vorangetrieben. Jetzt wird er seine umfangreichen Erfahrungen zur Stärkung unserer Kundenorientierung im Privatkundengeschäft einbringen. Wir begrüßen Jenny Friese als erste Vorständin in der Geschichte der apoBank. Mit ihr haben wir eine ausgesprochen erfahrene Bankmanagerin gewinnen können, die neue Akzente für das Geschäft mit Unternehmen und Institutionellen setzen wird. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen beiden viel Erfolg in ihren neuen Funktionen." (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren