Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Köpfe
twitterlinkedInXING

M.M.Warburg macht früheren UBS- und Merck-Finck-Vorstand zum Partner

matthias-schellenberg-merck-finck-375w.jpg

Matthias Schellenberg

© Merck Finck

Matthias Schellenberg wechselt zur Privatbank M.M.Warburg. Der 56-Jährige leitet ab Dezember als Partner die Bereiche Markets and Institutional Banking und Corporate Finance, teilt das Hamburger Institut mit.

Schellenberg tritt damit an die Seite der Partner Joachim Olearius, Peter Rentrop-Schmid und Patrick Tessmann. "Mit der Besetzung werden auch sich wandelnde Corporate-Governance- und Compliance-Maßstäbe sowie aufsichtsrechtliche Anforderungen angemessen berücksichtigt", teilt die Privatbank mit.

Bis Juni an der Spitze von Merck Finck
Schellenberg blickt auf 25 Jahre Erfahrung in der Finanzbranche. Der Betriebswirt arbeitete zunächst bei KPMG in Frankfurt und New York, später folgten Führungspositionen im Investmentbanking und Asset Management unter anderem bei Commerz Financial Products, Dresdner Kleinwort Benson, Pioneer Investments und ING Investment Management.

Im Anschluss war Schellenberg bis Ende 2016 Vorstand der UBS in Deutschland und Asset-Management-Chef für Deutschland, Österreich und Osteuropa. Vor seinem jetzigen Wechsel zu Warburg war er bis Juni 2020 Vorstandschef der Privatbank Merck Finck. (bm)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren