Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Köpfe
twitterlinkedInXING

MetallRente: Heribert Karch geht, Nachfolger bestellt

karch-imk17_27.jpg

Heribert Karch

© aba

Rechtzeitig zum 20-jährigen Bestehen der MetallRente Ende Oktober dieses Jahres steht fest, wer die gemeinsame Einrichtung von Gesamtmetall und IG Metall in Zukunft führen wird. Heribert Karch (Bild links), der die Geschäftsführung seit der Gründung innehat, tritt zum 31.12.2021 in den Ruhestand. In die neue Geschäftsführung haben die Tarifvertragsparteien und Gesellschafter des inzwischen größten Branchenversorgungswerks Deutschlands ab dem 01.01.2022 gemeinschaftlich nachfolgende zwei renommierte Experten berufen:

Sprecher der Geschäftsführung wird Hansjörg Müllerleile (Bild rechts). Der 47-jährige Jurist ist derzeit als Direktor „Corporate Pensions and related Benefits“ und Leiter des Rechtsbereichs des Bosch Pensionsfonds tätig. Zuvor war er Referatsleiter „Betriebliche Altersversorgung und Zusatzleistungen“ beim Arbeitgeberverband Südwestmetall. Er engagiert sich auch ehrenamtlich als Vorsitzender der Arbeitgebergruppe bei Pensions Europe und als Mitglied des Leitungsteams der AG Europa bei der Arbeitsgemeinschaft für Betriebliche Altersversorgung e.V. (aba) für die Weiterentwicklung des regulatorischen Umfelds der betrieblichen Altersversorgung.

Als Geschäftsführerin wird Kerstin Schminke (Bild links) berufen. Die 50-jährige Expertin für betriebliche Altersversorgung ist bislang beim Vorstand der IG Metall als politische Sekretärin im Fachbereich Tarifpolitik tätig. Sie studierte Rechtswissenschaft und Sozialversicherungsrecht und fungiert als ehrenamtliche Richterin am Landessozialgericht Darmstadt und dem Bundesarbeitsgericht. Bereits seit 2014 ist sie Mitglied des Beirats von MetallRente und gehört zudem dem Kapitalanlageausschuss an.

Der noch amtierende Geschäftsführer Karch, der auch acht Jahre den Vorsitz der Arbeitsgemeinschaft für Betriebliche Altersversorgung e.V. (aba) innehatte, zeigt sich äußerst zufrieden: „Beide Nachfolger genießen höchstes fachliches und persönliches Ansehen in der bAV-Fachszene. Sie bringen die für MetallRente wichtige Fähigkeit mit, gleichermaßen beiden Gesellschaftern kollegial verantwortlich, unser Versorgungswerk erfolgreich in die Zukunft zu führen.“ (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren