Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Leiter Vermögensverwaltung der Signal Iduna überraschend verstorben

goliasch_bernd_signal_iduna_klein_portrait.jpg

Bernhard 
Goliasch †

© Archiv

Bernhard Goliasch (*1966), seit 2005 Bereichsleiter Vermögensverwaltung, -planung und -controlling der Signal Iduna Gruppe, ist zum Entsetzen seiner Familie, seines Arbeitgebers  und vieler Branchenkollegen überraschend verstorben. Mit einem verwalteten Vermögen von mehr 60 Milliarden Euro gehörte er zu den Big Playern in Deutschland im institutionellen Anlagegeschäft.

Er hatte seine berufliche Laufbahn 1989 als Bankkaufmann bei der Dresdner Bank in Dortmund begonnen, ehe er dort und in Essen 1994 zum Betreuer für institutionelle Wertpapierkunden aufstieg. Im gleichen Jahr hatte Goliasch seine Ausbildung als Dipl.-Betriebswirt an der Hochschule Bochum sowie als B.A. (Hons) an der European Business Administration, Manchester M. University abgeschlossen. 1997 wurde er Referent  Kapitalanlagen bei der Signal Iduna, wo seine Karriere dann in weiterer Folge zündete. 2000 zum Prokuristen avanciert, verantwortete er die Leitung Kapitalanlagestrategie, war in der Geschäftsführung mehrerer Tochtergesellschaftenn tätig, wurde Mitglied diverser Beiräte und  führte den Vorsitz in mehreren Anlageausschüssen bei der SIgnal Iduna Gruppe.

Der vielgeschätze Fachmann war auch ein gern gesehener regelmäßiger Gast auf dem Institutional Money Kongress. Die Community wird ihn vermissen. (kb)
 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren