Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Helmut Ettl ab 1. April im Lenkungsausschuss der EZB-Bankenaufsicht

Der FMA-Vorstand Mag. Helmut Ettl wird Mitglied des achtköpfigen Lenkungsausschusses des Aufsichtsgremiums der EZB-Bankenaufsicht in Frankfurt

ettl_helmut_fma_02_2008_001.jpg
Mag. Helmut Ettl, Vorstand der österreichischen FInanzmarktaufsicht FMA, hat eine weitere ehrenvolle Aufgabe übernommen.

Mag. Helmut Ettl, Vorstand der österreichischen Finanzmarktaufsicht FMA, vertritt seit heute, 1. April 2016, Österreich im achtköpfigen Lenkungsausschuss des SSM Supervisory Boards, also des Aufsichtsgremiums der Bankenaufsicht der Europäischen Zentralbank (EZB).

Der Lenkungsausschuss agiert als Steuerungs- und Vorbereitungsgremium des SSM Supervisory Boards, unterstützt dessen Arbeit und bereitet dessen Sitzungen vor. Er tagt alle zwei Wochen in Frankfurt am Main. Der Lenkungsausschuss setzt sich aus der Vorsitzenden des SSM Supervisory Boards, Danièle Nouy, sowie ihrer Stellvertreterin, Sabine Lautenschläger, einem Vertreter der EZB und fünf Vertretern der nationalen Aufsichtsbehörden zusammen. Die Funktionsperiode der Vertreter der nationalen Aufsichtsbehörden beträgt ein Jahr.

Neben seiner Funktion im Lenkungsausschuss vertritt Ettl seit 2014 die FMA mit Sitz und Stimme im Aufsichtsgremium der Bankenaufsicht der Europäischen Zentralbank, und ist seit 2011 Mitglied im „Rat der Aufseher“ der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde (EBA) in London sowie im Europäischen Ausschuss für Systemrisiken (ESRB) in Frankfurt. (kb)
 

 

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren