Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Helaba: Rainer Krick beendet Vorstandstätigkeit

krickrainer_helaba_kl.jpg

Rainer Krick

© Helaba

Rainer Krick, Vorstandsmitglied der Helaba Landesbank Hessen-Thüringen, scheidet mit Wirkung zum 31. Juli 2016 auf eigenem Wunsch aus seiner Funktion aus. Die Entscheidung von Krick, der im Juli sein 60. Lebensjahr vollendet, beruht auf gesundheitlichen Gründen. Krick ist seit September 2009 Mitglied des Helaba-Vorstandes. Er verantwortet die Geschäftsbereiche Kapitalmärkte, Treasury, Asset Management und Institutionelle Kunden.

Nach seiner Ausbildung begann Krick seine berufliche Karriere bei der DG Bank. Seit 1981 ist er für die Helaba tätig, seit 1993 war er Leiter des Geschäftsbereiches Aktiv-/Passivsteuerung, seit 1997 als Generalbevollmächtigter. 2009 folgte die Berufung in den Vorstand.

„Die Entscheidung von Herrn Krick nehmen wir mit außerordentlichem Bedauern und großem Respekt zur Kenntnis. Herr Krick hat sich in verschiedenen Funktionen Verdienste um die Helaba erworben“, erklärte Gerhard Grandke, Vorsitzender des Verwaltungsrates. „Als Generalbevollmächtigter und Leiter des Bereiches Aktiv-/Passivsteuerung hatte er großen Anteil daran, dass die Helaba unbeschadet durch die Finanzmarktkrise gekommen ist. Wir danken Herrn Krick für die hervorragende Arbeit sowie seinen immensen Einsatz und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft.“  Über den Nachfolger Kricks ist noch nichts bekannt. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren