Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Köpfe
twitterlinkedInXING

Harvard-Legende Martin Feldstein ist tot

feldstein3.jpg

Martin Feldstein †

© Chrstoph Hemmerich / Institutional Money

Dem Harvard-Ökonomen Martin Stuart "Marty" Feldstein gelang etwas, das nur wenigen Volkswirten gegeben ist, nämlich neben seiner universitären Laufbahn auch in der Beratung von Spitzenpolitikern wie Ronald Reagan über Jahrzehnte erfolgreich tätig zu sein. Dabei war er nicht nur für die Republikaner, sondern auch für die Demokraten tätig. Martin Feldstein verstarb überraschend im 80. Lebensjahr am vergangenen Dienstag.

Der 1939 geborene New Yorker studierte in Harvard und an der Oxford University. Ganze 50 Jahre lang war Ökonomieprofessor an der Harvard Universität. Zudem war er zweimal Verwaltungsratspräsident und CEO des National Bureau of Economic Research (NBER), und zwar von 1977 bis 1982 sowie von 1984 bis 2008. Das NBER als private Forschungsorganisation widmet sich intensiv dem Studium der US-Wirtschaft. 

Die Harvard-Legende war federführend am Konzept der „Reagonomics“ beteiligt. Am Institutional Money Kongress 2019 sprach er über „Die drei Säulen der Macht: Währung, Handel und Steuerregime“. Er absolvierte wohl dabei einen seiner letzten Auftritte. ​(kb)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen