Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Köpfe
twitterlinkedInXING

GAM-Investmentchef nimmt seinen Hut

matthew-beesley.jpg

Matthew Beesley

© Christoph Hemmerich / FONDS professionell

Matthew Beesley, Investmentchef und Mitglied des obersten Führungsgremiums des Schweizer Asset Managers GAM, wird das Unternehmen verlassen. Seine Position als "Group Head of Investment" werde nicht neu besetzt, teilt der Vermögensverwalter mit. Zur Begründung führt die Gesellschaft an, Beesley habe die Restrukturierung des Teams erfolgreich abgeschlossen. Seine anderen Aufgaben werden von Kollegen übernommen. Beesley werde noch einige Monate an Bord bleiben, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten, heißt es in der Mitteilung.

Beesleys Ausscheiden reiht sich ein in eine Serie von Abgängen prominenter Investmentprofis und Topmanager, die den Schweizer Vermögensverwalter in den vergangenen Monaten verlassen haben. Der Asset Manager war im Sommer 2018 in eine Krise gestürzt, nachdem der bekannte Portfoliomanager Tim Haywood wegen Unregelmäßigkeiten suspendiert worden war, was zu milliardenschweren Mittelabflüssen führte.

Stationen bei Henderson, J.P. Morgan und Merrill Lynch
Seine Aufgaben im Tagesgeschäft übernehmen nun die Leiter der beiden Investmenteinheiten "Systematic and Solutions" und "Discretionary" sowie Steve Rafferty, der seit Anfang November das operative Geschäft der Gruppe verantwortet.

Bevor Beesley zu GAM kam, war er Leiter für globale Aktien bei Henderson Global Investors. Zuvor hatte der Brite als Portfoliomanager bei Trinity Street, J.P. Morgan Asset Management und Mercury/Merrill Lynch Investment Managers gearbeitet. (bm)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren